Können zu viele Kräuter schädlich sein? | EAT SMARTER
0
3
3

Können zu viele Kräuter schädlich sein?

Ich esse sehr viel Kräuter im Salat, auf Kartoffeln und so weiter, insbesondere Schnittlauch und Petersilie. Kann man solche Kräuter bedenkenlos in rohen Mengen essen oder muss man da aufpassen?

Themen: KräuterGesundheitschädlich

 
Kräuter sind wahre Kraftpakete, was Vitamin- und Mineralstoffgehalt und sekundäre Pflanzenstoffe angeht. Frisch genossen sind sie wertvolle Nährstofflieferanten für den Körper. Ich denke, ein Zuviel an Kräutern ist kaum erreichbar, dann müsste man sie schon täglich kiloweise essen. Denn in vielen sind fettlösliche Vitamine (A, E, K…) enthalten und diese sollten tatsächlich nicht zu hochdosiert konsumiert werden. Aber um die Mengen zu erreichen, müsste man sich schon fast ausschließlich davon ernähren. Bei Petersilie sollte man aufpassen, die ist sehr kaliumreich. Menschen mit eingeschränkter oder gestörter Nierenfunktion sollten Petersilie lieber meiden, da sie sich kaliumarm ernähren müssen. Aber für alle anderen gilt: nach Herzenslust mit Kräutern würzen!
31 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Grundsätzlich stimme ich der Antwort von Woman76 zu, allerdings muss man immer auch auf den eigenen Körper hören und was er verträgt. Oftmals bekommen Gerichte mit wenig Bestandteilen dem Körper wesentlich besser, als Gerichte mit vielen verschiedenen Bestandteilen. Achten sie auf Ihren Körper: Haben sie Völlegefühl nach der Mahlzeit oder irgendwann - auch Stunden nach der Mahlzeit Blähungen? Dann sollten sie an der Mahlzeit etwas ändern. Wenn nicht, können sie so weiteressen. Geschmacklich kommen Kräuter am besten raus, wenn man nicht zu viele verschiedene nimmt. Übrigens hat Petersilie nicht nur viel Kalium, sondern auch viel Eisen - was sie besonders für vegetarisch essende Menschen interessant macht. Herzliche Grüße und viel Freude beim Kräuter essen
24 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Naja, zuviel von allem ist nicht so sinnvoll und zu wenig eben langweilig. Eine gute Mischung aus frischen Kräutern (aus dem Garten oder selbst gesammelt aus der Natur) kann als "Gewürz" - frisch geschnitten - jedes Gerichts weit aus interessanter und leckerer machen als die üblichen Industrie-Naturgeschmäcker-Imitations-Plörren aus der Tüte oder Flasche, von denen man so in den Supermarktregalen überschüttet wird. Gesünder als diese industriell hergestellten "Convenience-Produkte" (die uns die Nahrungsmittelindustrie ständig unterjubeln will) sind frische Kräuter allemal. Daher: Frische Kräuter verwenden und essen - statt industriell hergestellte Nahrungsmittel. (und erst recht anstatt diese "Suppen-", "Sossen-", "Gewürzmischungsimmitationspäckchen", die von Firmen mit grossem "M" oder "K" oder wie auch immer angeboten werden. - Da ist nichts mehr von dem Gesunden der Kräuter drin.) Daher kommt von mir jetzt eine (rhetorische) Gegenfrage zu Carlos Schubaks Eingangsfrage: "Können zu viele Convenienceprodukte vom Supermarkt krank machen?" Antwort: Das ist nicht auszuschließen. Es ist wahrscheinlich, dass Convenienceprodukte weniger gesundheitsförderlich sind als naturbelassene Lebensmittel und vor allem als frische Kräuter, die weitaus mehr Vitamine, Mineralstoffe und sonstige gesundheitsförderliche Inhaltsstoffe als Industrieprodukte beinhalten. Nur mal so VG Gierschschnuckelche
16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben