Müssen Yoga-Lehrer korrigieren? | EAT SMARTER
0
1
1

Müssen Yoga-Lehrer korrigieren?

Hallo, ich habe verschiedene Yoga-Kurse ausprobiert und sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht, besonders mit den Lehrern. Teilweise gehen die rum und korrigieren die Haltung, andere machen das gar nicht und führen die Übungen sogar mit geschlossenen Augen vor. Wobei die das auch gut gemacht haben und ich nicht den Eindruck hatte, dass denen ihre Schüler egal waren. Ist es ein Ausschluss-Kriterium, wenn ein Lehrer nicht korrigiert?

Themen: Yoga-KurseErfahrungenkorrigierenLehrer

Bild des Benutzers Expertin
Hinsichtlich des Korrigierens gibt es bei den verschiedenen Yoga-Stilen verschiedene Philosophien. Beim Kundalini Yoga wird ein Schüler beispielsweise nie berührt. Wichtig ist vielmehr, dass der Lehrer die Übung sehr genau vormachen und erklären kann, worauf es ankommt. Wenn er oder sie dies mit geschlossenen Augen tut, kann es einfach ein Zeichen von Konzentration sein. Wenn es ein guter Lehrer ist, wird er aber während der Übung beobachten, ob diese korrekt ausgeführt wird und gegebenenfalls noch einmal mündlich auf Fehlerquellen hinweisen. Wenn Dir der Kurs eigentlich gut gefällt, Dich das fehlende Eingreifen aber irritiert, solltest Du den Lehrer am besten direkt darauf ansprechen und je nach Plausibilität entscheiden, ob Du dabei bleiben möchtest. Ein grundsätzliches Ausschlusskriterium sollte es nicht sein.
31 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben