Schlechte Laune bei Low-Carb-Diäten? | EAT SMARTER
0
4
4

Schlechte Laune bei Low-Carb-Diäten?

Ich möchte gerne ein paar Kilos verlieren und wollte es mit einer Low-Carb-Diät probieren. Jetzt habe ich aber gehört, dass viele dabei total schlechte Laune bekommen sollen? Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen damit gemacht?

Themen: Low-CarbStimmungKohlenhydrateAbnehmen

 
Hi Sonnenblumenfeld. Ich habe mich zwar noch nie Low Carb ernährt, aber die miese Stimmung ist nicht abwegig. Gute Laune hängt eng mit dem Glückshormon Serotonin zusammen. Dieses bildet der Körper bei der Zufuhr reiner Kohlenhydrate. Durch den massiven Verzicht sinkt der Serotoninspiegel im Blut und es können Stimmungsschwankungen entstehen. Zudem reagiert der Körper bei Stimmungsschwankungen mit Heißhungerattacken. Das "Essensgedächtnis" des Körpers verlangt dann also nach Speisen, die Kohlenhydrate enthalten, weil der Körper ganz genau weiß, was wo drin steckt und was er benötigt. Also wenn Du eine Low Carb Diät machen willst, dann stell Dich auf diese "Nebenwirkungen" ein. Aber Low Carb heißt ja nicht "No Carb" - wenn es gute Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten, frischem Obst und Gemüse und unbehandelten Nüssen sind, dann tut man sich was Gutes - am besten morgens verzehrt geben sie die benötigte Energie für den Tag und halten zudem lange satt. So hält man bis zur nächsten Mahlzeit besser durch. Viel Motivation und Erfolg bei Deinen Plänen!
35 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Hallo Sonnenblumenfeld, ich ernähre mich seit einigen Monaten Paleo und habe mich vor allem die ersten Wochen überwiegend low carb ernährt. Die ersten 2-3 Tage war ich ziemlich müde und abgeschlagen, was nicht gerade gute Stimmung macht. Aber nachdem sich mein Körper an die neue Ernährung gewöhnt hat, bin ich im Gegenteil wacher als vorher, habe mehr Energie und bessere Stimmung. Und ich habe keine Heißhungerattacken mehr. Lust auf Süßes hatte ich aber schon, da habe ich selbstgemachte, mit Honig gesüßte Süßigkeiten gegessen und war da auch mit kleinen Mengen schnell zufriedengestellt (im Gegensatz zu früher mit zuckrigen Süßigkeiten), sodass ich am Ende des Tages 50-60g Kohlenhydrate selten überschritten habe. Ich würde aber nicht noch weniger Kohlenhydrate essen, sondern schon schauen, dass ich die 50g auch für die Aufnahme gesunder Kohlenhydrate nutze. Die ersten Tage Müdigkeit lassen sich folgendermaßen erklären: Unsere Muskeln und unser Gehirn benötigt normalerweise Glucose. Ist diese, wie bei einer low carb Ernährung, nicht im ausreichenden Maße verfügbar, stellt der Körper Ketonkörper aus Fett her und deckt damit den Bedarf von Muskulatur und Gehirn. Diese Umstellung dauert aber eine Weile, daher kann man ein paar Tage mit Mangelerscheinungen wie Müdigkeit und schlechter Laune rechnen. Serotonin wird nicht nur beim Verzehr von Kohlenhydraten ausgeschüttet, auch durch tryptophanhaltige Lebensmittel wie z.B. Kakao, Nüsse, Samen und Pilze. Man muss sich aber nicht Tryptophan- oder KH-reich ernähren, um genügend Serotonin zu produzieren, schließlich reagiert unser Gehirn auf viele andere Reize, die uns glücklich machen, mit Ausschüttung von Glückshormonen wie Serotonin. Dennoch denke ich, dass es schwierig ist, allgemeine Aussagen zu diesem Thema zu treffen, man muss es einfach für sich ausprobieren. Es gibt Menschen, zu denen zähle auch ich, die viel besser mit einer KH-armen Ernährung zurechtkommen als mit herkömmlicher Ernährung. Ich kenne aber auch andere, die schwerer mit low carb zu kämpfen hatten - da ist eben auch jeder Körper und Stoffwechsel anders. Ich wünsche dir viel Erfolg und viel gute Laune!
35 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Bild des Benutzers missbrooklyn
Hallo, ich habe mich von Februar 2013 - Jänner 2014 nach Dukan ernährt und ja, die ersten beiden Tage waren schlimm -> Kopfschmerzen (Zuckerentzug ;)) - aber was soll ich sagen, schlechte Laune hatte ich wegen der veränderten Ernährung nicht! Vielleicht waren auch die purzelnden Kilo's mein Gute-Laune-Garant! Probieren geht über studieren und ich gehöre eindeutig zu den Menschen, dessen Körper mit Low Carb besser zurecht kommt! Hoffe du findest deinen richtigen Weg! Alles Gute!
30 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Also, ich esse seit zwei Wochen abends keine Kohlenhydrate. Ich bin zwar erstaunt, wie gut es mir gelingt, lecker zu essen ohne und auch satt zu werden, aaaber: Wer mich kennt, weiß "Pasta machen (mich) glücklich" - ich vermisse meine Nudeln sehr und habe schon den Eindruck, dass meine Grundstimmung leidet. Dieser VERZICHT ist sehr präsent, es ist mir noch nicht gelungen, mich mental darauf einzustellen. Seufz.
21 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben