Sind grüne Bohnen ungekocht wirklich giftig? | EAT SMARTER
1
1
1

Sind grüne Bohnen ungekocht wirklich giftig?

Ich habe gelesen, dass grüne Bohne ungekocht giftig sind. Stimmt das?

Themen: Warenkundegrüne BohnenGiftZubereitung

Bild des Benutzers Experten
In allen grünen Bohnen (z. B. Brechbohnen, Schnittbohnen, Speckbohnen, Kenia-Bohnen oder Prinzessbohnen) steckt der Stoff Phasin. Ungekocht kann dieser heftige Magen- und Darmprobleme verursachen. Egal, ob roh oder tiefgekühlt, die Schoten müssen mindestens 10 Minuten in Salzwasser gekocht werden. Dann ist das Phasin wirkungslos. Aus dem Glas oder der Dose können grüne Schnittbohnen kalt verwendet werden, da sie schon vorgekocht sind.
39 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben