Sind Kopfschmerzen ein Krankschreibungsgrund? | EAT SMARTER
1
1
1

Sind Kopfschmerzen ein Krankschreibungsgrund?

Meine Kollegin ist oft wegen ihrer Migräne krankgeschrieben. Neulich sagte ihr die Chefin durch die Blume, sie solle sich wegen Kopfschmerzen nicht so anstellen. Dabei sind Kopfschmerzen doch ein Krankschreibungsgrund, oder?

Themen: ExpertenfragenMigräneKopfschmerzenKrankschreibungProf. Dr. Arne May

Bild des Benutzers Prof. Dr. Arne May
Ja. Bei einem Cluster-Kopfschmerz, dem heftigsten Schmerz, den man sich vorstellen kann, versteht sich eine Krankschreibung von selbst. Aber auch bei schweren Migräne-Attacken kann man nicht arbeiten. Interessanterweise versuchen Migräniker häufig, trotzdem zu arbeiten, da sie oft sehr leistungsbewusst sind. Sie arbeiten oft mehr als andere, während ihr Gehirn eher mal Ruhe braucht.
23 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben