Soll ich beim Yoga über meine Grenzen gehen? | EAT SMARTER
0
1
1

Soll ich beim Yoga über meine Grenzen gehen?

Hallo, meine Yoga-Lehrerin ist sehr umsichtig und ich habe großes Vertrauen zu ihr. Nachdem ich jetzt aber die vielen Warnungen davor lese, sich beim Yoga zu überfordern und zu verletzen bin ich doch am zweifeln. Sie fordert nämlich auch bei den Übungen immer, dass wir über unsere Grenzen gehen sollen. Gibt es dabei gesundheitliche Risiken?

Themen: Yoga-LehrerinYogaVertrauenumsichtigWarnungengesundheitliche Risiken

Bild des Benutzers Expertin
Wenn Du Deine Yoga-Lehrerin als umsichtig beschreibst, wird sie damit bestimmt Deine individuellen Grenzen meinen. In der Yoga-Praxis wächst man ein kleines bisschen über sich hinaus, indem man bis an seine Grenzen geht oder etwas darüber hinaus - damit ist gemeint, eine Asana auch dann weiter durchzuhalten, wenn Deine Muskeln schon vor Anspannung zittern. Du selbst kannst dann am besten einschätzen, ob Du aus Bequemlichkeit aufgeben möchtest obwohl Du noch weiter halten könntest oder ob Du beginnst, Dich zu überfordern. Bei Überforderung oder ersten Anzeichen von Schmerzen solltest Du selbstverständlich sofort aus der Position herausgehen. Wenn Du trotz Schmerzen weitermachst, besteht tatsächlich ein Verletzungsrisiko. Frag Deine Yoga-Lehrerin am besten noch einmal, was sie mit dem Überschreiten von Grenzen meint.
35 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben