Stimmt es, dass Sit-Ups nicht gut für den Rücken sind? | EAT SMARTER
1
1
1

Stimmt es, dass Sit-Ups nicht gut für den Rücken sind?

Ich habe gehört, dass Sit-Ups nicht gut sein sollen für den Rücken. Was genau ist daran schädlich? Wie kann ich Sit-Ups so ausführen, dass sie dem Rücken nicht schaden?

Themen: ExpertenfragenOrthopädieRückenSit UpsDr. Ralph Wischatta

Bild des Benutzers Dr. Ralph Wischatta
Entscheidend ist die Ausführung der Sit-Ups. Wenn man sie mit hoher Geschwindigkeit ausführt, also mit hohem Impuls, kann das für den Rücken probematisch sein. Auch auf den Trainingszustand kommt es an: Dem Rücken eines Menschen, der fit und gut trainiert ist, machen 30 oder 40 Sit-Ups nichts aus. Da gibt es Bewegungen, die viel schädlicher für den Rücken sind, zum Beispiel, mit geradem Rücken und gestreckten Beinen eine Kiste Wasser hochzuheben. Man sollte den Rücken bei Sit-Ups nur so weit abheben, bis man die Kontraktion der Bauchmuskeln spürt. Mein Tipp ist, die Bauchübungen in Zeitlupe auszuführen. Die Muskulatur wird dabei genau so gut trainiert, aber die ruckartigen Impulse vermieden, die zu Rückenproblemen führen können.
40 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben