Vollkornmehl oder Vollkornhartweizengrieß? | EAT SMARTER
0
3
3

Vollkornmehl oder Vollkornhartweizengrieß?

Hallo!

Mir ist vor einigen Tagen zufällig aufgefallen, dass sich die Zutatenliste meiner verschiedenen Vollkornnudeln unterscheiden (was wohl auch den unterschiedlichen Geschmack erklärt...). Die Penne von der Real Bio Eigenmarke sowie die Rossmann Bio Eigenmarke sind aus "Hartweizen-Vollkornmehl", die Vollkornnudeln von Barilla und von der Lidl Bio Eigenmarke aus "Vollkornhartweizengrieß", ebenso wie die Spaghetti von Alnatura.

Meine Frage ist nun: gibt es dabei einen Unterschied? oder sind beide Varianten gleich "gesund"?
Geschmacklich heben sich eigentlich nur die von Barilla von den anderen ab, sie schmecken dezenter und sind auch nicht so dunkel.

Über Antworten wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße
Anna

Themen: VollkornnudelnHartweizen-vollkornmehlVollkornhartweizengrießgesunde Nudelsorten

 
Liebe Anna, Aus Mehl kann man keine Nudeln machen, also ist dieser Begriff sowieso falsch. Man braucht einen Hartweizengriess ob der nun Vollkorn oder nur Korn oder Bio oder was auch immer ist, spielt keine Rolle. Die Glasigkeit und der Proteingehalt der Grieses ist das Mass der Dinge. Billige Teigwarensorten werden aber auch mit Weichweizenmehl gestreckt, aber nur mit Mehl geht das nicht. Vollkorn heisst, dass das ganze Korn verarbeitet wird. Im Normalfall wird nur der innere Teil, das gute Weisse gebraucht. Je mehr Vollkorn, also je mehr Aussenteile des Korn, was bei reinem Hartweizen in den Abfall, sprich Futtermittelindustrie, geht, wird beim Vollkorn an die Menschen verkauft, die bezahlen für den Abfall mehr als die Tierfutterindustrie. Schaden tut das nichts, nützen aber auch nichts. Man hat mehr Balaststoffe, die sind mal per se gut für den Körper, aber auch mehr Verunreinigungen. Vollkorn ist also eigentlich ein gutes Produkt gemischt mit Kornabfall. Nicht schädlichem Abfall, aber am Ende Abfall. Der Unterschiedliche Geschmack kommt daher, dass Vollkorn einen unverfälschten Geschmack aus dem Mahlprozess hat und nicht mit anderen Griessarten gemischt werden kann. Das heisst, jede Provenienz behält deren Geschmack. Noch Fragen? Gruss, Beat
33 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Bild des Benutzers annaha
Vielen Dank für die Antwort! Trotzdem liest man so oft, dass Vollkornprodukte gesünder seien, als Weizenmehlprodukte. Habe ich dich richtig verstanden, dass du der Ansicht bist, dies sei nicht so?
23 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Hallo, also dass Sie die restlichen Bestandteile des vollen Korns (ausser dem "Weißen" = Stärke = kurzkettige Kohlenhydrate ...) als minderwertig bezeichnen schockt mich ehrlich. Ich dachte EAT-Smater gibt hilfreiche Tips. Gerade in den Aussenschichten und dem Keimling des Korn stecken wertvolle Aminosäuren und gesunde Fette und noch viel mehr.
16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben