Wann muss ich bei Rückenschmerzen in das MRT? | EAT SMARTER
1
2
2

Wann muss ich bei Rückenschmerzen in das MRT?

Und wodurch unterscheidet sich das MRT vom Röntgen?
 

Themen: ExpertenfragenOrthopädieRückenschmerzenMRTRöntgenDr. Ralph Wischatta

Bild des Benutzers Dr. Ralph Wischatta
Der Arzt muss eine Magnetresonanztomographie(MRT)-Untersuchung dann indizieren, wenn er beim Patienten deutliche Anzeichen für einen Bandscheibenvorfall erkennt, sei es durch massive Schmerzen, durch Gefühlsstörungen, die sogar zunehmen, oder durch Lähmungserscheinungen. In diesen Fällen ist ein MRT zwingend notwendig. Und natürlich muss ein MRT vor Einleiten jeglicher invasiver Therapie durchgeführt werden. Das MRT ist in der Lage, nicht nur die knöchernen Strukturen darzustellen, sondern auch die Weichteile: Den Zustand der Bandscheiben, ihre Ausdehnung, den Vorfall, aber auch die Nerven, die Nervenwurzeln, das Rückenmark, die Bedrängung des Rückenmarks. Jede einzelne Organstruktur kann im MRT beurteilt werden. Anders als beim Röntgen ist die Strahlenbelastung beim MRT gleich Null.
32 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
HALLO Ich habe am 30/10/2014 ein MRT und wollte wissen ob es notwendig ist. Habe sehr viel Rückenschmerzen und alle notwendigen Untersuchungen sind gemacht worden. Der Arzt sagte mir das da mehrere Probleme sind. Also lasse ich auch noch ein MRT machen. Danke für die Auskunft, war sehr hilfreich.
30 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben