Warum geht die Nase "zu" beim Schlafen? | EAT SMARTER
0
1
1

Warum geht die Nase "zu" beim Schlafen?

Wenn ich mich abends ins Bett lege, verschlechtert sich meine Atmung immer. Woran liegt das eigentlich? 

Themen: HNOExpertenfrageDr. Norbert KmochNase

Bild des Benutzers Dr. Norbert Kmoch
Zum Einschlafen legt man sich in der Regel hin. Damit fließt das Blut leichter zum Kopf und bläht so die Nasenmuscheln auf, die ja Schwellkörper sind und deren Schwellungszustand von der Blutfülle kontrolliert wird. Es kann sich jedoch auch um eine Allergie gegen die Ausscheidungen der Hausstaubmilbe handeln, die in jedem Bett zu finden ist, nichts mit Unsauberkeit zu tun hat und von menschlichen Schuppen lebt.
23 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben