Warum heißt es, dass zuviel fleisch schädlich und krebserregend ist? | EAT SMARTER
0
1
1

Warum heißt es, dass zuviel fleisch schädlich und krebserregend ist?

Ich mag fleisch sehr gerne und habe im radio gehört dass zuviel fleisch sehr ungesund und krebserregend ist, aber ich will nit auf fleisch verzichten! :|

Themen: Gesund ernährenvorwürfekrebserregendgesund lebenVorbeugenFleischWurst

 
  Auf Fleisch verzichten muss man auch nicht. Wie bei vielen Dingen im Leben gilt: die Dosis macht das Gift. Zudem werden häufig auch einzelne, aus dem Kontext gerissene Dinge pauschal verteufelt, was die Menschen verunsichert. Im Fleisch und verarbeiteten Fleischprodukten (insbesondere aus der Massentierhaltung) sind viele unerwünschte Stoffe enthalten, die im Körper verschiedene Stoffwechselvorgänge negativ beeinflussen können. Fleisch enthält zudem viele entzündungsfördernde Substanzen. Und chronische entzündliche Prozesse im Körper sind die Hauptursache von Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Beschwerden, Diabetes, Arterienverkalkungen und letztlich auch Krebs... Krebs entsteht durch das Entarten von Zellen, der Stoffwechsel der Zelle wird zerstört und die "gute" Zelle kann zu einer "bösen" Zelle mutieren. Insofern erhöhen bestimmte Lebensmittel (und bestimmte Lebensweisen) das Risiko, diverse Krankheiten zu entwickeln. Es ist nicht unbedingt Fakt, dass Fleischesser immer Krebs bekommen. Es sind zu viele unterschiedliche Umstände, die zu bestimmten Krankheiten führen und das ist auch von Mensch zu Mensch verschieden. Man muss die Gesamtheit der Lebensweise und der Umstände in Betracht ziehen. Auch negative Gedanken können bspw. dazu führen, dass man anfälliger für Krankheiten wird. Letztlich ist es wichtig, dem Körper so viele wie möglich gute Nährstoffe und Nahrungsmittel zuzuführen, damit der Körper ein gutes Immunsystem entwickeln und erhalten kann, das Störfälle von außen keine Schäden am Erbgut verursachen können, die zu degenerativen Erkrankungen führen. Und allgemeines Wohlbefinden und Zufriedenheit stärkt ebenso das Immunsystem. Also ab und an Fleisch – am besten aus biologischer Herkunft – ist Genuss und auch nicht schädlich. Man sollte aber wirklich auf höchste Qualität achten. Denn der Körper kann nur mit dem „arbeiten“ was man ihm zuführt. Als Metahper kann man sich also merken: Hochwertige Zutaten erzeugen hochwertige Produkte. Mindere Qualitäten lassen das Ergebnis auch schwach aussehen. Sprich, hochwertige, gute Nährstoffe geben dem Körper die Kraft und Power, die er für seine Gesundheit benötigt. Andernfalls wird er irgendwann schwächeln und eben anfällig für Krankheiten werden…
21 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben