Warum zerfallen meine Klöße? | EAT SMARTER
1
3
3

Warum zerfallen meine Klöße?

Ich habe jedes Jahr an Weihnachten das gleiche Problem...

Themen: WeihnachtenkochenKlößeKartoffelklößeselber machen

Bild des Benutzers larissa_sophie_südekum
Meine Mutter hatte dieses Jahr das selbe Problem. Hast du auch genug Mehl drangepackt? da traut sie sich naemlich nie so viel zu nehmen das muss man aber . hoffe wird dann besser lg
20 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
erstmal muß geklärt sein, welche Klöße denn gemeint sind. In D gibt es ja viele verschiedene Arten: z.B. Thüringer Klöße, Klöße aus gekochten Kartoffeln, grüne Klöße ( auch Greegeniffte genannt ) aus dem Vogtland oder Klöße halb und halb. Bei jeder Art gibt es bestimmte Tricks, um den Zusammenhalt beim Kochen zu erreichen.
14 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Hallo Biene, ich hatte früher auch das Problem von sich "auflösenden" Knödeln! Vorausgesetzt, daß die Konstinenz der Knödelmasse stimmt: Knödel in das kochende Wasser geben, Herd auf Stufe 1/2 und ganz wichtig: den Deckel nicht ganz auflegen, also so, daß noch ein Spalt offen ist (zwar nicht energiesparend). Die Knödel dürfen nicht kochen, sondern dürfen nur "ziehen". Seitdem ich so vorgehe, klappt es bei mir bei allen Knödeln, ob Kartoffel- oder Weckknödel!
13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben