Was ist besser: Viele kleine Mahlzeiten oder drei Hauptmahlzeiten? | EAT SMARTER
1
1
1

Was ist besser: Viele kleine Mahlzeiten oder drei Hauptmahlzeiten?

Ich bin etwas verunsichert: Bei manchen Ernährungsmodellen wird empfohlen, kleine Portionen über den Tag zu essen, andere raten zu drei Hauptmahlzeiten. Mit welcher Methode fährt man besser?

Themen: ExpertenfragenGesunde ErnährungMahlzeitenAyurvedaLinda Marx

Bild des Benutzers Linda Marx
Das kommt ganz auf den Menschen an. Wer zum Beispiel unter einer Lebensmittelunverträglichkeit leidet, sollte kleine Mengen über den Tag verteilt essen: Große Mengen können Betroffene nicht gut verdauen und bekommen schnell Beschwerden wie Durchfall. Wenn jemand aber übergewichtig oder normalgewichtig ist, empfehle ich drei Hauptmahlzeiten. Denn wer nur dreimal am Tag isst, nimmt weniger zu sich, als wenn er ständig kleine Snacks konsumiert. Die meisten Menschen kommen zwischen Frühstück und Mittag gut klar, aber nicht am Nachmittag. Für das Nachmittagstief bietet sich zum Beispiel ein Chai-Tee mit Milch, ein Stück Obst oder eine Handvoll Nüsse an. Auch die ayurvedische Ernährungslehre empfiehlt drei Mahlzeiten. Der zeitliche Abstand zwischen ihnen gewährleistet, dass die Vormahlzeit komplett verdaut wird und sich keine Ablagerungen im Körper bilden.
42 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben