Was ist Cholesterin? | EAT SMARTER
1
1
1

Was ist Cholesterin?

Vor Cholesterin wird ja einerseits immer gewarnt, andererseits habe ich auch schon gehört, dass dieser Begriff eine Erfindung der Margarine-Industrie sein soll. Was stimmt denn nun, und was genau ist Cholesterin eigentlich?
 

Themen: ExpertenfragenCholesterinFettLDLHDLLinda Marx

Bild des Benutzers Linda Marx
Cholesterin ist kein Fett, sondern ein Fettbegleitstoff. Diesen Stoff kann der Körper selber bilden, nimmt ihn aber auch durch die Nahrung auf. Man unterscheidet zwei Arten von Cholesterin: Low Density Lipoprotein, kurz LDL, transportiert das Fett von der Leber in die Körperzellen und steigert damit den Cholesterinspiegel. Es wird auch als das „böse Cholesterin" bezeichnet, weil es zu Arteriosklerose führen kann, also zur Ablagerung von Fett und Kalk an den Arterienwänden. Lebensmittel, die LDL enthalten, sollten nur einen kleinen Teil des Speiseplans ausmachen. Das „gute Cholesterin" hingegen, High Density Lipoprotein oder HDL, transportiert das Cholesterin aus den Zellen in die Leber, was günstig ist für den Cholesterinspiegel. Der Hausarzt bestimmt den Cholesterinspiegel und das Verhältnis HDL zu LDL mit einer Blutuntersuchung.
23 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben