Was ist Essigmutter? | EAT SMARTER
0
1
1

Was ist Essigmutter?

Ich möchte mal ausprobieren, Essig selbst herzustellen. In meinem Rezept steht, ich brauche dazu eine Essigmutter. Was ist das?

Themen: EssigmutterEssigZubereitungRezeptWeinApfelessig

Bild des Benutzers Experten
Das ist eine gallertartige Haut aus Essigsäurebakterien. Mit ihr kannst du aus alkoholhaltigen Flüssigkeiten Essig erzeugen. Es gibt sie im Internet zu kaufen. Du kannst sie auch selbst herstellen. Dafür verrührst du 150 ml naturtrüben Apfelsessig (am besten Bio) mit der gleichen Menge Wasser und 5 Teelöffel Honig. Das füllst du in ein mit kochendem Wasser sterilisiertes, hohes Glas. Dann mit Fliegengaze oder einem Stück Nylonstrumpf abdecken und mit einem Gummiring fixieren. Nach etwa 2–4 Wochen an einem warmen Ort bilden sich gallertartigen Schlieren in der Flüssigkeit. Irgendwann hast du am Boden eine wabbelige, kugelförmige Masse. Das ist die Essigmutter. Dann mit ca. 2 Liter Wein auffüllen. Nach etwa drei Monaten ist der Essig genug gereift. Die Essigmutter nicht wegwerfen. Die kannst du immer wieder verwenden. Falls du Erfolg hast und die Prozedur öfter wiederholen möchtest, legst du dir am besten ein Essigfaß aus Steingut zu. Es ist praktisch, weil du den Essig dank eines Ablasshahns direkt portionsweise zapfen kannst
22 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben