Was kann ich gegen Schlafapnoe tun? | EAT SMARTER
1
1
1

Was kann ich gegen Schlafapnoe tun?

Muss man bei Schlafapnoe zum Arzt, oder kann man auch selbst etwas tun?

Themen: ExpertenfragenScharchenSchlafapnoeDr. Neele Pudelski

Bild des Benutzers Dr. Neele Pudelski
Wie das Schlafapnoesyndrom behandelt wird, richtet sich nach dem Schweregrad der Erkrankung und nach bestimmten anatomischen Gegebenheiten des Patienten. Es gibt bestimmte Lebens- und Verhaltensweisen, die das Schlafapnoesyndrom beeinflussen: a) Rückenlage: Schlafen auf dem Rücken verstärkt das Schlafapnoesyndrom. In bestimmten Fälle kann eine Rückenlagevermeidung helfen, zum Beispiel durch Hilfsmittel wie Rückenlagevermeidungswesten oder durch bestimmte Trainingsprogramme. Wichtig ist hier, den Therapieerfolg zum Beispiel durch eine Polygraphie, also eine Messung der Atemaussetzer und auch der Körperlage im Schlaf, zu überprüfen. b) Gewichtsreduktion und Sport: Wer normalgewichtig ist, leidet seltener unter dem Schlafapnoesyndrom. Leichte, aber auch ausgeprägtere Formen lassen sich durch Gewichtsabnahme verbessern. c) Alkoholkonsum: Da auch geringe Mengen von Alkohol Schnarchen verstärkt und wahrscheinlich auch die Häufigkeit des Auftretens und von Atemaussetzern begünstigt, wird empfohlen, mindestens vier Stunden vor dem Schlafengehen keinen Alkohol mehr zu trinken. Sollten diese Verhaltensmaßnahmen allein nicht ausreichen, ist eine weiterführende Therapie erforderlich. Diese sollte in Absprache mit dem behandelnden Schlafmediziner eingeleitet werden. In Frage kommen hier mechanische Behandlungsmethoden wie Unterkieferprotrusionsschienen oder die nächtliche nasale Beatmungstherapie (nCPAP oder verwandte Verfahren). In einigen Fällen sind auch operative Verfahren wie Nasenoperationen, Operationen im Bereich des weichen Gaumens, der Mandeln oder auch des Kiefers notwendig.
28 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben