Was passiert, wenn Karies nicht behandelt wird? | EAT SMARTER
1
2
2

Was passiert, wenn Karies nicht behandelt wird?

Geht die Karies, wenn ich meine Zähne gut putze, auch von selbst wieder weg?

Themen: ExpertenfragenZahnmedizinKariesDr. Katy Düsterhöft

Bild des Benutzers Dr. Katy Düsterhöft
Leider herrscht immer noch der Irrglaube, dass Karies von selbst wieder weggeht. Das stimmt aber nicht! Karies muss entfernt werden, denn wenn sie nicht behandelt wird, schreitet sie weiter fort. Karies zerstört den Zahn komplett und greift den Zahnnerv an. Dadurch, dass das Gewebe sich zersetzt, entzünden sich auch umliegende Strukturen, zum Beispiel der Zahnhalteapparat. Die Entzündung kann in den Kieferknochen wandern, Abszesse können entstehen. Viele Menschen kommen leider erst mit fortgeschrittenen Karies-Stadien zum Zahnarzt, weil sie Angst vor der Behandlung haben. Dabei wird die Behandlung unangenehmer, je länger die Menschen warten.
34 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Eine Karies Sicca ist eine ruhende Karies, welche sich als hell oder dunkelbrauner Fleck darstellt. Karies Sicca stellt sich ein, wenn die bakterielle Plaque zeitweilig und/oder dauerhaft entfernt wurde und der Speichel die Läsion erreicht (auch im Dentin). Das Ganze wird als Remineralisierungsphänomen betrachtet. Selbst wenn Karies bereits das Dentin ("Zahnbein") erreicht hat kann der Zahn meiner Meinung mit diesen Maßnahmen noch gerettet werden. Dabei muss man wissen, dass Dentin (im Gegensatz zum Zahnschmelz) vital ist und sich gegenüber Karies defensiv verhält. Im Gegensatz zum Zahnschmelz kann Dentin auch durch Biomineralisation neu gebildet werden. Dentin und Pulpa ("Zahnnerv") arbeiten im Team gegen Karies, indem eine zelluläre Abwehr einsetzt. Abwehrleistung Detin/Pulpa 1) "dead tract" Bildung (keine direkte Verbindung mehr zum Pulpagewebe hat) 2) Bildung einer Dentin-Pulpa-Grenze (Bildung von Tertiärdentin (Reaktions/Reizdentin)) 3) Pulpa = Entzündung (Bildung von Tertiärdentin) Soweit sollte man es aber nicht kommen lassen und eine Entfernung der Plaque an der Kariesläsion anstreben. Dann kann die Dentinkaries arretiert werden, da keine Substrate ("Nahrung") mehr nachkommen. Kariöse Läsionen welche tief im Dentin sitzen, werden auch remineralisiert. Die Läsion wird dunkler und härter (=Karies Sicca). Die bestehende Karies wird bei den beschreiben Maß von zwei Seiten neutralisiert. 1) Verstärkte Dentin-Pulpa-Grenze 1) Keine Nahrung mehr für die Karies, sie "hungert" aus
16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben