Was sind Saponine? | EAT SMARTER
0
1
1

Was sind Saponine?

Warum sind Saponine so gesund? Könnt ihr mir erklären, wie die Pflanzenstoffe wirken und in welchen Lebensmitteln sie vorkommen?

Themen: Saponinebioaktivsekundäre PflanzenstoffeHülsenfrüchteDarmKrebs

Bild des Benutzers Experten
Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen und ganz besonders Kichererbsen und Sojabohnen liefern reichlich diese bioaktiven Substanzen aus dieser Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe. Saponine sollen mit ihrer entzündungshemmenden Wirkung helfen, vor Darmkrebs zu schützen, sowie den Cholesterinspiegel senken, weil sie die Darmtätigkeit anregen und Cholesterin im Darm binden. Der Wirkstoff ist auch sehr wichtig in der Pflanzenheilkunde. In der Natur kommen Saponine vor allen Dingen in den Wurzeln, Samen und Blättern von Heilpflanzen vor wie zum Beispiel Gänseblümchen, Efeu, Vogelmiere, Seifenkraut oder der Rosskastanie. Manche Saponine werden bei Entzündungen eingesetzt, andere sind harntreibend oder wirken schleimlösend bei Erkältungen. Im alten Rom wurden übrigens die Wurzeln des Seifenkrauts zum Waschen von Wolle verwendet, heute gilt die indische Waschnuss mit ihren Saponinen als optimales ökologisches Waschmittel.
24 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben