Was sollte ich meinem Kind zum Essen in die Schule mitgeben? | EAT SMARTER
1
1
1

Was sollte ich meinem Kind zum Essen in die Schule mitgeben?

Ich möchte, dass mein Kind in der Schule genug Energie hat. Was packe ich im am besten in die Brotbox?

Themen: ExpertenfragenKinderernährungSchulePausenbrotAnja Boerner

Bild des Benutzers Anja Boerner
Um diese Frage entspinnt sich in deutschen Schulen gerade ein regelrechter Glaubenskrieg. Mittlerweile wird ja sogar auf Elternabenden festgelegt, was Eltern in die Brotbox packen sollen und was nicht. Mit dem Verbot von Milchschnitte, Weißmehl oder Fruchtschorlen wird man aber niemandem gerecht. Manchen Eltern geht die Regelung nicht weit genug, manche fühlen sich zu stark reglementiert. Die Brotdose ist also eine harte Nuss. Eltern stehen vor der anspruchsvollen Aufgabe: Das Kind muss das Pausenbrot mögen, es soll gesund sein und genug Energie für den langen Schultag geben. Doch oft genug bringt das Kind seine Brotdose unbesehen mit nach hause. Dann muss man natürlich fragen, warum das Kind nichts gegessen hat. Oft lautet die Antwort: „Ich hatte gar keine Zeit zum Essen, ich habe in der Pause gespielt.“ Ich finde, in diesem Fall sollten sich die Eltern freuen, dass ihr Kind sozial integriert ist und die Hand zum Klettern braucht und nicht zum Essen. Wenn ein Kind richtig Hunger hat, dann isst es auch sein Schulbrot. Die Sorge der Eltern ist oft überzogen, das Essverhalten ihrer Kinder völlig in Ordnung.
62 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben