Was tun gegen Altersflecken? | EAT SMARTER
0
1
1

Was tun gegen Altersflecken?

Ich habe mich immer um meinen Körper gekümmert: ihn eingecremt, mich gesonnt und ausreichend Schlaf bekommen. Trotzdem habe ich nun vermehrt Flecken auf der Haut – dabei bin ich erst 65! Können das Altersflecken sein? Was kann ich gegen die Flecken tun? Hilft das Solarium?

 

 

 

Themen: AltersfleckenFleckenHautHautpflegeDermatologeAlterSonne

Bild des Benutzers Expertenteam
Nein! Das Solarium wird dir vielmehr noch mehr der Flecken bescheren, soweit es sich tatsächlich um Altersflecken handelt. Denn gerade Menschen, die jahrzehntelang zu viel Sonne getankt haben, bekommen mit zunehmendem Alter die so genannten Altersflecken. Das bedeutet, dass die Haut im Herbst nicht mehr vollständig verblasst, sondern braune Stellen zurückbleiben. Betroffen sind vor allem die Stirn, die Schläfen und die Handrücken. Oft entwickeln sich die Flecken bis zu einer Größe von mehreren Zentimetern. Man erkennt sie daran, dass sie in der Regel gleichförmig pigmentiert sind und nicht mehr von selbst verschwinden. Dafür sind sie völlig ungefährlich. Immerhin gibt es in der Hautpflege viele Gegenmittel: Sie reichen von Bleichcremes über Vitamin-A-Säure- und Lasertherapien bis hin zum Vereisen mit flüssigem Stickstoff. Achtung: Es können nach solchen Behandlungen vorübergehend helle Flecken entstehen, bis sich die Haut angleicht! Außerdem gilt auch hier die Maxime, wer schön sein will, muss zahlen: Die Kosten für diese Therapien übernehmen die Krankenkassen in der Regel nicht. Um sicher zu gehen, dass es sich bei deinen Flecken tatsächlich um harmlose Alterserscheinungen handelt, solltest du unbedingt einen Termin bei einem Dermatologen ausmachen.
26 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben