Was tun gegen Augenringe? | EAT SMARTER
0
1
1

Was tun gegen Augenringe?

Ich habe fast täglich Augenringe, obwohl ich jung und fit bin. Was kann ich dagegen tun?

 

 

Themen: Männer AugenpflegeMänner HautpflegeAugenringeAugenMüdigkeit

Bild des Benutzers Expertenteam
Augenringe sind nicht immer ein Zeichen von Übermüdung - meist liegen sie einfach im Erbgut einer Familie. Die Blutgefäße unterhalb der Augen liegen dann weiter oben als bei den meisten anderen Menschen. Dort schimmern sie durch die Haut. Die Augenringe lassen sich in diesem Fall also gar nicht entfernen, nur lindern. Es gibt zum Beispiel spezielle Augencremes und Augenwasser. Besonders hilfreich ist Experten zufolge so genanntes Augentrost. Alternativ helfen Augenkompressen mit Schwarztee. Du kannst sie ganz einfach selber herstellen: Einen mit dem Tee getränkten Wattebausch auf das geschlossene Auge legen und entspannen. Das soll erfrischen und die Schatten verringern. Treten Augenringe allerdings in Verbindung mit Tränensäcken auf, helfen abschwellende Gels besser. Eine Kosmetikerin kann außerdem eine Lymphdrainage machen. Auch eine kleine Selbstmassage stärkt das Bindegewebe: Mit den Fingerkuppen leicht auf den betroffenen Bereich tippeln. Das kann man tagsüber immer wieder in kurzen Pausen machen und sich so parallel ein Minütchen Pause gönnen. Erwarte von all diesen Maßnahmen aber bitte keine Wunder. In sehr hartnäckigen Fällen bleibt nur noch das Kaschieren mit Abdeckstift - oder man akzeptiert sich, wie man ist.
39 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben