Welche Pilze kann ich auch selber sammeln? | EAT SMARTER
1
4
4

Welche Pilze kann ich auch selber sammeln?

Ich habe vor morgen Pilze sammeln zu gehen, bin aber absoluter Neuling darin.

Ich habe mir schon eine Pilzsammel-App für das smartphone heruntergeladen, habe aber immer noch große angst, die falschen (gefährlichen) Pilze zu sammeln.

Welche Pilze kann ich denn bedenkenlos selber sammeln? und bei welchen laufe ich am wenigsten Gefahr, gefährliche, ähnlich aussehende Pilze, mitzunehmen?

Gibt es Pilze, die wirklich jeder Neuling sammeln kann?

Themen: PilzePilzSammeln

 
Pfifferlinge und Steinpilze
44 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Nimm für den Anfang Champiognons. Die gibt es zahlreicher und dabei kannst du wenig verkehrt machen. Um sicher zu gehen den Pilz einfach aufschneiden und das Innenleben ansehen. Wenn er rosa Lamellen hat und nach Champignon rieht, ist er echt und genießbar. Es gibt 2 Arten, den Wald- und den Wiesenchampignon. Beide sind essbar und schmecken vorzüglich.
41 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Von Pilzen mit Lamellen würde ich abraten. Ansonsten ist der Schwamm (Unterseite der Kappe/des Kopfes) immer ein gutes Indiz auf "essbar" Braunkappe/Marone;Steinpilz sind eigentlich auch für den Neuling erkennbar. Viel Spaß beim Suchen und Finden. Solltest du dir bei einem Pilz nicht sicher sein, gilt immer dann lieber stehen lassen ;-)
34 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Hände weg von Pilzen wenn man sie nicht 1000 % kennt. Mein Vater hat früher Pilzerkennungskurse an der Volkshochschule gehalten- das war sein erster Satz!
28 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben