Wie vermeide ich den Jojo-Effekt? | EAT SMARTER
1
2
2

Wie vermeide ich den Jojo-Effekt?

Ich will abnehmen, und zwar so, dass die Pfunde nicht wieder langsam auf die Hüften wandern, wenn ich wieder normal esse. Wie gelingt das?
 

Themen: ExpertenfragenJojo-EffektAbnehmenKirsten Sellmer

Bild des Benutzers Kirsten Sellmer
Jeder, der schon einmal eine Diät ausprobiert und nur für eine bestimmte Zeit seine Ernährung verändert hat, musste mit Sicherheit die Bekanntschaft mit dem Jojo-Effekt machen. Dem Körper zu wenig Energie zuzuführen und sich die Kilos runter hungern zu wollen, ist der denkbar schlechteste Weg. Wer abnehmen will, muss essen! Natürlich ist hier die Menge und die Auswahl der Lebensmittel entscheidend. Der Körper benötigt eine gewisse Energiemenge, sonst schaltet er in den sogenannten Hungerstoffwechsel. Der Grundumsatz sollte immer abgedeckt werden. Grundvoraussetzung für eine Gewichtsabnahme ist zwar eine negative Energiebilanz. Diese sollte aber durch eine täglich moderate Kalorienreduktion und durch Steigerung der körperlichen Aktivität erreicht werden. Gerade bei Frauen ist es oft ein richtiger Teufelskreis: Viele haben mit 15, 16 Jahren schon ihre ersten Diät-Erfahrungen gemacht, nehmen wieder zu, wenn sie wieder normal essen, hungern sich dann wieder runter... Mit jedem Mal schrumpft der Muskelanteil weiter, und der Fettanteil nimmt zu.
48 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Im Idealfall sollte man die Ernährung für immer umstellen,am besten natürlich indem man stark kalorienhaltige Lebensmittel durch mehr Gemüse und Obst ersetzt.. Wenn man nachher genau wieder gleich ißt wie vorher kann es ja nur wieder aufwärts gehen mit dem Gewicht.Wie du wahrscheinlich auch selbst weißt braucht ein Körper mit weniger Gewicht auch weniger Kalorien.
33 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben