Wieso beginnen Kopfschmerzen oft am Wochenende oder im Urlaub? | EAT SMARTER
2
1
1

Wieso beginnen Kopfschmerzen oft am Wochenende oder im Urlaub?

Ich habe oft das Problem, dass ich nach einer stressigen Arbeitswoche pünktlich am Samstag Morgen von heftigen Kopfschmerzen heimgesucht werde. Dabei ist der Stress doch am Wochenende weg und der Körper könnte theoretisch entspannen?

Themen: KopfschmerzenMigräneWochenendeStressExpertenfragenProf. Dr. Arne May

Bild des Benutzers Prof. Dr. Arne May
Vor allem Migräne ist eine Erkrankung, die stark von äußeren Faktoren abhängt: Klassiker sind Stress, hormonelle Veränderungen, Unterzuckerung und Schlafentzug, Interessanterweise spielt sowohl positiver als auch negativer Stress eine Rolle: Ärger mit Kollegen und Vorgesetzte beispielsweise kann Migräne auslösen. Aber auch der umgekehrte Fall ist möglich: Ein Kind freut sich auf seinen Geburtstag, bereitet alles vor, und wenn der Geburtstag da ist, bekommt das Kind Migräne. Dieser Stressentzug führt viel häufiger zu Migräne als der Stress an sich. Während einer stressigen Arbeitswoche baut sich immer mehr Druck auf, die Vorfreude auf das Wochenende steigt. Sobald das Wochenende da ist und das Level der Stresshormone abfällt, bekommt man Migräne.
24 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben