Wieso ist der Kalorienverbrauch beim Jumping so hoch? | EAT SMARTER
0
1
1

Wieso ist der Kalorienverbrauch beim Jumping so hoch?

Hallo, mich würde mal interessieren, warum der Kalorienverbrauch beim Jumping so hoch ist. Habe mir im Netz mal ein Video angeschaut und finde, dass das gar nicht so anstrengend aussieht sondern eher leicht wirkt und nach einer Menge Spaß aussieht.

Themen: JumpingKalorienverbrauchanstrengendSpaßleicht

Bild des Benutzers Expertin
Spaß macht Jumping auf jeden Fall, aber wenn Du Dich mal aufs Trampolin stellst wirst Du schnell merken, wie schweißtreibend das ist. Grund dafür ist die Gravitation. Das Spiel mit der Schwerkraft, das den Spaß am Springen ausmacht, ist gleichzeitig auch der effektive Kraftfaktor: Mit dem Widerstand gegen die Erdanziehungskraft werden Muskeln aufgebaut. Beim Springen auf dem Trampolin überwindest Du die Schwerkraft, wenn Du nach oben federst. Wenn Du wieder auf dem Tuch landest und den tiefsten Punkt erreichst, kann sich Dein Gewicht verdoppeln oder - je nach Intensität des Sprungs - sogar vervierfachen. Der Moment, in dem Du wieder abhebst ist für die rund 400 Muskeln, die beim Jumping beansprucht werden, Schwerstarbeit, denn sie müssen ja nun ein vielfaches Deines normalen Körpergewichtes tragen. Die Fettverbrennung wird zusätzlich durch die Kombination aus sehr schnellen und langsamen Sprüngen angekurbelt.
33 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben