Wofür steht die brasilianische Küche? | EAT SMARTER
0
1
1

Wofür steht die brasilianische Küche?

Ich bin auf der Suche nach Tipps über die brasilianische Küche, weil ich für Freunde einen Themenabend machen möchte. Allerdings habe ich keinerlei Erfahrung mit dieser Kochkultur. Welche Grundregeln muss ich beim brasilianischen Kochen beachten, welche Nahrungsmittel sind am wichtigsten?

Themen: BrasilienKüchekochenSüdamerikaRezeptFeijoadaCaipirinha

Bild des Benutzers Expertenteam
Es ist schwierig, eine einzige brasilianische Küche zu definieren, da eine Vielzahl verschiedener Völker und Kulturen in Brasilien leben. Außerdem haben Einwanderer die traditionelle Küche beeinflusst: Sie kamen vor allem aus der Kolonialmacht Portugal und aus Afrika. Durch die Besiedlung und Sklavenhaltung wurden Lebensmittel eingeführt, die sich vor allem in großen Mengen und mit langer Haltbarkeit beschaffen ließen: schwarze Bohnen, Reis, Maniok und Bacalhau. Sie gelten heute als Grundzutaten für viele Nationalgerichte. Dazu zählt zum Beispiel die Feijoada, ein Bohneneintopf mit Fleisch, Reis, Maniok und Orangescheibchen. Bei brasilianischen Salaten ist die Hauptzutat die Tomate. Beliebte Früchte sind Feigen, Mangos, Papayas, Guaven, Orangen, Passionsfrüchte, Birnen und Ananas. Aus all diesen Zutaten kannst du auf jeden Fall ein typisch brasilianisches Mahl zaubern. Dazu kannst du frische Fruchtsäfte reichen oder die berühmte Caipirinha. Zum Nachtisch besorgst du am besten stark gesüßten Kaffee in Espressotassen und verschiedene Kuchen, zum Beispiel den Bolo de rolo.
30 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
Schreiben Sie eine Antwort
Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben