0
Drucken
0
NewMoove

8 smarte Tipps für das Workout im Sommer

Wenn man schon schwitzt, ohne sich zu bewegen, fällt das Aufraffen zum Workout im Sommer schwer. Dann sollte man es langsamer angehen lassen und jenseits der 30-Grad-Grenze nicht die gewohnte Trainings-Routine durchziehen. Denn Herz und Kreislauf müssen bei hohen Temperaturen sowieso schon zusätzliche Arbeit leisten, um den Körper vor Überhitzung zu schützen. Da die Wärme-Toleranzgrenze bei jedem Sportler unterschiedlich ist, lässt sich aber keine Richtlinie nach dem Thermometer aufstellen. Experten raten, sehr genau auf den eigenen Körper zu hören und seine Signale ernst zu nehmen. Und zusätzlich einige Punkte fürs Sommer-Workout zu beachten.

1. Viel trinken

Trinkwasser

Die Flüssigkeitsdepots sollten vor Trainingsbeginn gut gefüllt sein. Nehmen Sie regelmäßig vor dem Workout natriumhaltiges Mineralwasser, Saftschorlen, isotonische oder Elektrolyt-Drinks zu sich und haben Sie im Studio eine Wasserflasche griffbereit. Für eine ausgedehnte Jogging-Runde ist ein Trinkgurt empfehlenswert.

Übersicht zu diesem Artikel
Top-Deals des Tages
Philips HR1916/70 Entsafter, QuickClean Technologie, Vorspülfunktion, 2 Geschwindigkeiten, 900 W, schwarz
VON AMAZON
Läuft ab in:
PaperPro PS1-BLUE-EU manueller Bleistiftspitzer, Gut für die Schule, blau
VON AMAZON
Läuft ab in:
29% reduziert: Das SodaStream Wassersprudler-Set Crystal
VON AMAZON
Preis: 139,90 €
99,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar