9 geniale Tipps für mehr Bewegung | EAT SMARTER
83
5
Drucken
5
NewMoove
9 geniale Tipps für mehr BewegungDurchschnittliche Bewertung: 4.11583

Topliste

9 geniale Tipps für mehr Bewegung

Bewegung ist gesund! Denn nur wer aktiv ist, kann vielen Krankheiten vorbeugen. 10.000 Schritte sind dafür das Ziel – doch davon sind wir weit entfernt: Im Durchschnitt läuft jeder von uns insgesamt nur 2.000 bis 3.000 Schritte. Dabei können bereits 3.000 Schritte mehr am Tag den Cholesterinspiegel deutlich senken, so das Ergebnis einer Studie der Deutschen Sporthochschule Köln.

Treppe steigen

1. Nehmen Sie die Treppe

Auch wenn Sie es wahrscheinlich schon oft gehört haben: Nehmen Sie die Treppe anstatt des Fahrstuhls oder der Rolltreppe. Alleine mit dieser kleinen Veränderung können Sie Großes erreichen. Ein netter Nebeneffekt: Ihr Hintern wird knackiger!

Fahrrad

2. Rauf aufs Fahrrad

Schon eine Stunde langsames Fahrradfahren entspricht etwa 7.500 Schritten. Versuchen Sie also demnächst zur Arbeit oder zur Uni den Drahtesel zu nehmen – dann ist es auch zu verkraften, wenn Sie am Arbeitsplatz die meiste Zeit sitzen müssen.

Telefonieren

3. Telefonieren Sie im Stehen

Ob Zuhause oder bei der Arbeit: Stehen Sie fürs Telefonieren auf. Falls Sie ein schnurloses Telefon oder ein Headset nutzen, können Sie auf und ab laufen. Es wird sich lohnen – denn laut einer Studie telefonieren wir etwa eine halbe Stunde pro Tag.

Fernbedienung

4. Verzichten Sie auf die Fernbedienung

Es gibt sie fürs TV, den DVD-Player und die Musikanlage: Fernbedienungen sollen uns das Leben vereinfachen. Aber vor allem lassen sie uns bequem werden. Versuchen Sie, auf die kleinen Helfer zu verzichten, und schalten Sie zum Beispiel von Hand um.

Spaziergang

5. Spazierengehen – der gesunde Kaffeeklatsch

Sich mit Freunden zum Kaffee zu treffen und sich dann stundenlang unterhalten – wer genießt das nicht? Gesünder und aktiver wäre es jedoch, wenn Sie das Plaudern bei einem Spaziergang erledigen. Kaffeetrinken können Sie danach trotzdem noch.

Bus

6. Steigen Sie eine Station früher aus

Sie können auch aktiver sein, wenn Sie auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind. Steigen Sie eine Station früher aus und laufen Sie die restliche Strecke. Und wenn Sie mit Auto unterwegs sind, gilt: Parken Sie das Auto einfach etwas weiter weg.

Unterhaltung

7. Keine E-Mails an Kollegen

Kennen Sie das? Manchmal schreiben wir Kollegen mal eben schnell ein E-Mail oder rufen kurz an, wenn es etwas zu besprechen gibt. Gehen Sie bei der nächsten Gelegenheit persönlich zu Ihren Kollegen – das ist nicht nur persönlicher, sondern auch gesünder!

Staubsaugen

8. Staubsaugen – wenn Putzen schlank macht

Staubsaugen macht alles andere als Spaß – das wissen auch wir. Aber vielleicht fällt es Ihnen ja etwas leichter, wenn Sie wissen, dass Sie dabei viele Schritte machen und zahlreiche Kalorien verbrennen, nämlich 120 kcal pro halbe Stunde.

Drucker

9. Stellen Sie den Drucker außerhalb Ihrer Reichweite auf

Tricksen Sie sich selber aus und stellen Sie Ihren Drucker nicht genau neben Ihren Computer, sondern in die entgegengesetzte Ecke des Raums. So müssen Sie jedes Mal aufstehen, wenn Sie etwas ausdrucken – und Ihr persönliches Schritte-Konto freut sich.

(bor)

Ähnliche Artikel
Klar, das Prinzip kennt jeder: Wer mehr Energie verbraucht als er aufnimmt, verliert auch überflüssige Pfunde. Und das geht am besten über Bewegung. Nur: Meistens lässt sich diese nicht mit einem stressigen Arbeitstag verbinden. Oder doch? Die Idee, die jetzt kommt, ist simpel, einfach und gerade für Einsteiger ideal. Versuchen Sie einfach, so viele Strecken wie möglich zu Gehen.
Schritte
Wer seinen Stoffwechsel aktivieren möchte, sollte mehr Bewegung in seinen Alltag bringen. Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule empfielt dafür das sogenannte 3000-Schritte-Programm. Was dahinter steckt, verrät er in seinem neuesten Blog-Beitrag.
Bewegung und Gesundheit
Bewegung und Gesundheit: EAT SMARTER und Fitness-Experte Patric Heizmann erklären, wie uns schon etwas mehr Bewegung im Alltag gesünder macht.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ihre Tipps stammen ja noch aus der Zeit, als der Hauptmann von Köpenick noch Gefreiter war!
 
Immer die gleichen "tollen" Tips, warum heißt es eigentlich newsletter?
 
Sind die Tipps noch aus den 80ern? In welcher kleinen "Klitsche" ist der Tipp mit den Mails noch machbar? Programmwechsel ohne Fernbedienung am TV-Gerät? *lach* Jaaa, bei dem S/W von meiner Oma ging das noch. Das kann doch nicht euer Ernst sein?
 
in dem man die Fernbedienung einfach neben den Fernseher legt oder weiter weg von der Couch. Dann muss man aufstehen, wenn man umschalten will. Nachdenken, bevor man so eine unüberlegte Aussage rauswirft ;)
 
Diese Tipps sind uralt und "genial" ist ja wohl übertrieben. "Banal" wäre passender gewesen.