Fatburner-Sportarten - das sind die besten | EAT SMARTER
19
4
Drucken
4
NewMoove
Das sind die ultimativen Fatburner-SportartenDurchschnittliche Bewertung: 3.91519

Höherer Kalorienverbrauch als Joggen

Das sind die ultimativen Fatburner-Sportarten

Diese Fatburner-Sportarten haben es in sich Diese Fatburner-Sportarten haben es in sich

Die tägliche Laufrunde durch den Park gehört für viele Sportliebhaber fest zum Alltag dazu. Während sich die einen den Kopf und die Gedanken frei rennen, joggen sich die anderen immer näher an ihre Traumfigur. Um den Body fit zu trimmen, gibt es noch weitere Fatburner-Sportarten, die effektiver sind als das Laufen. EAT SMARTER stellt die schnellen Schlankmacher vor.

Ein langsamer Jogger (ca. 8 km/h) verbraucht im Schnitt um die zehn Kalorien pro Minute. Bei gleicher Trainingszeit übertreffen aber einige Übungen diesen Kalorienverbrauch. Also warum die Laufschuhe nicht für einen Tag an den Nagel hängen und durch eine dieser Fatburner-Sportarten ersetzen:

Kettlebell schwingen

Kettlebell schwingenIn vielen Fitnessstudios sind die Kettlebells schon zu finden. Für eine Trainingseinheit werden sie meist geschwungen und beanspruchen so vor allem die Pomuskeln und die Oberschenkel. Das Workout ist sehr intensiv, da sich die ausgeführten Bewegungen nicht dem "normalen" Bewegungsablauf ähneln und somit eher die untrainierten Muskelgruppen trainiert werden. Pro Minute werden mit dem Kettlebell-Training etwa 20 Kalorien verbrannt – ein richtig schneller Schlankmacher!

Indoor-Rudern

Nicht ganz so viele Kalorien wie beim Kettlebell schwingen, aber dennoch mehr als beim Joggen verbrennt das Indoor-Rudern: Rund zwölf Kalorien pro Minute sind es nämlich. Rudern ist ein super Ganzkörpertraining, denn es werden die Arme, Beine und der Rücken beansprucht. Für einen fitten Body ist das eine gute Alternative zur sonstigen Laufrunde und gehört damit zu den Fatburner-Sportarten.

Springseil springen

Seilspringen ist nicht nur etwas für Kinder: Auch Sportbegeisterte können es für ihre Trainingseinheiten nutzen, denn es verbrennt etwa 13 Kalorien pro Minute. Dafür muss man lediglich moderat springen und um die 100 bis 120 Sprünge pro Minute schaffen. Und das Beste: Man muss für das Training nicht erst zu einem Sportplatz fahren oder weite Wege zurücklegen. Für diesen schnellen Schlankmacher gibt es wirklich keine Ausrede.

Burpees

Burpees-AblaufFitness-Fanatiker haben die Burpees längst in ihren Trainingsplan eingebaut, denn sie sind äußerst effektiv und powern so richtig schön aus. 14 Kalorien werden verbraucht, wenn man zehn davon in einer Minute schafft. Für einen Burpee geht es aus einem Hock-Streck-Sprung in einen Liegestütz – und wieder von vorn. Der Vorteil: Burpees trainieren den ganzen Körper - also Muskeln und Ausdauer gleichzeitig. Eine echte Fatburner-Sportart!

Spinning-Sprints

Kaum ein Spinning-Kurs, der nicht vollkommen belegt ist und die Strampler ins Schwitzen bringt. Bei einem Sprint von einer Minute kommt der Körper richtig auf Touren und verbrennt dabei um die 13 Kalorien. Bei der Fatburner-Sportart Spinning werden die Ausdauer sowie die Bein-, Bauch- und Po-Muskulatur trainiert.

(jbo)

Ähnliche Artikel
Fitness ist immer noch der beste Fatburner. Mit diesen 10 Sportarten können Sie die meisten Kalorien verbrennen.
Die Fettpolster am Körper wachsen manchmal schneller als uns lieb ist. Es gibt nur ein Mittel, um die überschüssige Energie wieder los zu werden: Mehr Bewegung.
Sportlerin mit Wasserflasche
Kalorienkiller Jogging: Es gibt kaum eine Sportart, mit der man den Körper effektiver in Form bringen kann. Doch wenn das Thermometer mehr als 25 Grad anzeigt, sollte man etwas vorsichtiger sein.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Wieso beansprucht Kettlebell Swing nur Po und Beine? Schulter-, Arm-, Bauchmuskeln, alles wird beansprucht, ja, auch nur beim Swing ob nun beidarmig oder Einarmig
 
Der Begriff hat sich "eingebürgert". So einen Unsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört! Auf jeder Lebensmittelpackung, wo die Kalorien angegeben sind, steht die richtige Einheit. Dass EAT SMARTER auf den Zug der Presse aufspringt, die ja gerne mal zur Volksverdummung beiträgt, finde ich sehr schade. Im Sinne von Ludwig Wittgenstein: Alles, was man sagen kann, kann man klar sagen!
 
"Kalorien" oder "kiloKalorien"?????
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Herr Kleinwächter, streng genommen müsste es Kilokalorien heißen. Umgangssprachlich hat sich der Begriff Kalorie an Stelle von Kilokalorie eingebürgert. Deshalb richtet sich auch EAT SMARTER danach. Viele Grüße von EAT SMARTER