Joggen im Sommer: So laufen Sie bei hohen Temperaturen | EAT SMARTER
11
4
Drucken
4
NewMoove
Joggen im Sommer: So laufen Sie richtigDurchschnittliche Bewertung: 3.61511

Fit durch die warme Jahreszeit

Joggen im Sommer: So laufen Sie richtig

Joggen im Sommer Joggen im Sommer

Kalorienkiller Jogging: Es gibt kaum eine Sportart, mit der man den Körper effektiver in Form bringen kann. Gerade im Sommer zieht es viele Läufer nach draußen. Doch wenn das Thermometer mehr als 25 Grad anzeigt, sollte man etwas vorsichtiger sein. Der Grund: Verausgabt man sich zu sehr, drohen Kreislaufschwierigkeiten. Doch wenn man es richtig macht, kann Laufen im Sommer richtig gesund sein. Wie das funktioniert, erklärt Sportwissenschaftler Ingo Froböse.

Joggen bringt den Körper richtig in Schwung: Eine Stunde Joggen verbrennt bis zu 700 Kalorien. Und kaum eine Sportart braucht weniger Aufwand und ist einfacher zu erlernen. Ein Paar gute Laufschuhe und es kann losgehen. Steigen die Temperaturen im Hochsommer aber über 25 Grad, sollte man aufpassen. Bei Hitze kann es nämlich sehr schnell zu Kreislaufproblemen kommen. Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln weiß, wie man trotz hoher Temperaturen gesund durch den Sommer läuft.

Laufen im Hochsommer: Achten Sie auf Ihren Puls

Froböse empfiehlt, die Herzfrequenz beim Laufen mit einer Pulsuhr zu kontrollieren. Die Faustregel: Im Hochsommer solle man fünf Herzschläge langsamer laufen als sonst. Das hat einen guten Grund. Bei hohen Temperaturen muss der Körper zusätzlich Energie aufwenden, um Wärme abzutransportieren. Läuft man nun etwas langsamer, wird der Körper ein wenig entlastet.

Schützen Sie sich vor der brennenden Sonne

Klettert die Temperatur über 30 Grad, droht dem Körper eine Überhitzung. Froböse rät, bei diesen extremen Temperaturen bewusst etwas langsamer zu laufen. Eine Kopfbedeckung sei Pflicht, Sonnenbrille und –creme können einen zusätzlich Schutz bringen. Besonders wichtig aber ist, den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen.

Wasser für den heißen Körper

Klingt logisch: Ist es heiß, verliert der Körper zusätzlich Flüssigkeit. Und diesen Verlust sollte man unbedingt ausgleichen. Froböse empfiehlt, schon vor dem Training 0,3 Liter Wasser zu trinken. Läuft man länger als eine Stunde, sollte man alle 15 bis 20 Minuten einen kleinen Schluck trinken.

Zu welchen Zeiten Sie besser nicht laufen

Auch wenn viele Läufer die Mittagspause nutzen: In der Zeit zwischen 12 und 15 Uhr sollte man im Hochsommer besser nicht laufen. Dann ist die Sonneneinstrahlung am intensivsten. Die Alternative: Laufen Sie am frühen Morgen, dann ist die Luft noch nicht so stark aufgeheizt und die Ozonwerte sind niedrig. Außerdem hat der Lauf am Morgen einen weiteren Vorteil: Sie sind wach und können konzentriert in den Tag starten.

(dpa/wil)

Ähnliche Artikel
Junges Paar joggt
EAT SMARTER stellt die schnellen Schlankmacher vor
Sehr wichtig: Richtige Laufschuhe
Endlich startet die Jogging-Saison. Beim Lauf-Training lauern aber auch Fehler. EAT SMARTER verrät, wie Sie die 10 größten Jogging-Sünden vermeiden.
Laufen im Winter fällt vielen schwer. Doch gerade in der dunklen Jahreszeit ist Sport besonders gesund. EAT SMARTER verrät, wie Sie jetzt fit bleiben.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Das Joggen für alle Menschen als idealer Sport angepriesen wird, halte ich für falsch. Man stelle sich einen etwa 180cm grossen und 95kg schweren Bürokraten vor, der jeden Tag zur Arbeit geht, mit täglichem Einkaufen vielleicht etwa 800m ingesamt. Und plötzlich...da joggt er !!! Ein Vielfaches seines Körpergewichtes kracht nun mit Macht auf seine Gelenke. Er ringt mit dem Atem, ist hinterher fix- und fertig, die Gelenke schmerzen, es kribbelt in den Waden, im Körper,eine Panikattacke. Ich halte Walking für viel gesünder, die Gründe dafür sind ja allseits bekannt. Und...wenn es richtig Spass machen soll, so empfehle ich das Mountainbiken. Gruß, J.
 
mensch sollte prinzipiell nicht zwischen 12 und 18 uhr laufen, in Haifa ist es im wahrsen sinne des wortes Hochsommer d.h. 33 grad im Schatten und wenn wir glueck haben nur 50% Luftfeuchtigkeit, meistens haben wir aber 60-70 dann laufen wir erst um 20 uhr. Im Artikel wird so getan als ob Deutschland einen Dauersommer haette, fuer die paar heisse tage kann man auch zuhause bleiben ...
 
Naja, so heiß ist dann auch wieder nicht - brennende Sonne wäre ja ganz willkommen, eigentlich...
 
Der Sommer macht wohl erst mal eine Pause ;(