Personal-Training: Tipps vom Star-Trainer! | EAT SMARTER
2
3
Drucken
3
NewMoove
Personal-Training: Tipps vom Star-Trainer!Durchschnittliche Bewertung: 2.5152

Fit & gesund

Personal-Training: Tipps vom Star-Trainer!

Personal Training mit Jörn Giersberg Personal Training mit Jörn Giersberg

Promi-Trainer Jörn Giersberg machte schon Markus Lanz und Frauke Ludowig fit für den Fernsehalltag. EAT SMARTER verrät der Diplom-Sportwissenschaftler, wie Sie Ihren Körper frühlingsfit trimmen – ob mit oder ohne Personal Training.

Unter Deinen Personal Training Kunden sind viele Prominente. Kommt Deine berühmte Klientel nach den Feiertagen auch zu Dir und sagt „der Speck muss weg“?

Auch Promis sind Menschen wie Du und Ich. Allerdings sind sie es durch ihren Beruf generell gewohnt, mehr auf ihre Essgewohnheiten zu achten. Einer Heidi Klum fällt es sicher leichter, sich zu motivieren als einer Hausfrau mit kleinen Kindern, die nicht tagtäglich vor Kameras auftreten muss. Dennoch kommen auch Promis mit Vorsätzen wie „nächstes Jahr starten wir wieder voll durch“ zum Personal Training zu mir.

Die Vorsätze „Ich will mich besser ernähren und mehr Sport treiben“ sind Klassiker. Doch wie ernähre ich mich, und muss es das Personal Training sein, damit ich Resultate sehe?

Zunächst ist es wichtig, dass man sich selber fragt, wie viele Kilos müssen weg und in welcher Zeit? Muss der Speck kurzfristig weg oder plane ich eine langfristige Ernährungsumstellung? Gesünder und sinnvoller ist natürlich die zweite Variante.

Worin liegt denn der Unterschied?

Will ich kurzfristig abnehmen, wähle ich eine Methode, an die ich mich ganz konsequent vier bis sechs Wochen halte. Das bringt schnelle Erfolge. Doch Vorsicht! Viele diätische Ansätze sind sehr einseitig, oft geht wertvolle Muskelmasse verloren, der Stoffwechsel verlangsamt sich, es droht der berüchtigte Jojo-Effekt.

Für die meisten Menschen ist es einfacher, eine Ernährungsumstellung mit kleinen Veränderungen zu beginnen. Erstmal sollte man lernen, wieder ein natürliches Sättigungsgefühl zu entwickeln. Das ist schon die halbe Miete. Dann sollte ich mir angewöhnen, alle 2 bis 3 Stunden eine kleine Mahlzeit zu mir zu nehmen. Lieber tiefstapeln und die Vorsätze durchhalten als schon nach zwei Wochen aufgeben!

Und wie ernähre ich mich langfristig bewusst?

Hier gilt: eiweißbetont essen und frische Lebensmittel bevorzugen.

Aber ohne Personal Training geht es nicht? Welche Sportarten sind denn zum Abnehmen beziehungsweise Schlankbleiben am effektivsten?

Funktionelles Krafttraining mit gut abgestimmtem Ausdauertraining ist dafür sicher am effektivsten. Das Wichtigste ist, eine gute und stabile Muskulatur zu entwickeln. Dazu reicht es schon zweimal pro Woche für 40 bis 60 Minuten ans „Eisen“ zu gehen. Hanteltraining ist für den Muskelaufbau bestens geeignet. Kraft- und Ausdauertraining sollten an unterschiedlichen Tagen gemacht werden. Ruhetage sind unerlässlich, damit der Körper regeneriert. Die Kraftübungen sollten möglichst alle großen Muskelgruppen ansprechen – denn die Entwicklung von stoffwechselaktiver Muskelmasse kurbelt den Stoffwechsel im Körper mächtig an.

Die Kniebeuge ist eine dieser Übungen. Dabei geht man kontrolliert in die Kniebeuge, bis die Oberschenkel parallel zum Boden sind. Dann mit Kraft wieder aufrichten. Intensiver wird die Übung mit einer Langhantel auf der Schulter. Liegestütz gehören ebenfalls zu den Klassikern: Der Rumpf bleibt gerade wie ein Brett, mit der Nasenspitze bis zum Boden absenken und dann kraftvoll die Arme strecken und zurück in die Ausgangsposition.

Wichtig ist beim Training, die Leistung stets langsam zu steigern. Zudem sollten die Übungen variieren, damit der Körper nicht immer wieder die gleichen Reize bekommt.

Aber was mache ich, wenn ich keine Lust auf Joggen habe und Personal Training und Fitnessstudios mir zu teuer sind?

Auch Fußball oder Squash sind ok. Jeder Sport ist besser als kein Sport. Für die vorgestellten Übungen braucht man nicht unbedingt Personal Training, wobei es natürlich wichtig ist, dass gerade Hantelübungen korrekt ausgeführt werden. Dazu brauchen viele doch erstmal etwas Hilfe.

Eine Alternative ist mein Figurtrainer. Dieses Online-Training berechnet anhand einer Formel individuelle Trainingspläne. Für ca. 5 Euro im Monat sagt Ihnen der Figurtrainer, wann Sie trainieren sollen, welche Übungen und Gewichte dazu verwendet werden müssen. Fotos und Videos erläutern die Übungen.

Ein letzter Tipp vom Promi-Trainer: Wie halte ich bis zum 1.1.2014 durch?

Ergebnisse erzielen ist die beste Motivation! Nicht täglich auf die Waage stellen, sondern die schlabbernde Hose als Maß nutzen, hilft ebenfalls. Jörn Giersberg ist Diplom-Sportwissenschaftler und seit 1996 Personal Trainer. Auf seiner Homepage finden Interessierte auch seinen FIGURTRAINER: joerngiersberg.de. Die Fotos machte Nadine Dilly. (leu)

Ähnliche Artikel
Traumfigur 300x225
Deutschlands beste Fitnesstrainer erklären, wie man einen Traumkörper erlangt.
Welche sind die besten Abnehmtipps?
Abnehmtipps gibt es wie Sand am Meer? Doch welche helfen wirklich weiter? Nun ist sich eine Forschergruppe sicher: Sie hat die drei besten Abnehmtipps gefunden.
So halten sich Stars und Sternchen fit: Von Jukari bis Seilspringen – EAT SMARTER stellt die effektivsten Sport-Tipps der Stars vor.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Liebe Juliane, lieber Herr Giersberg, vielen Dank für Eure Hinweise. Wir haben die entsprechende Passage im Interview geändert. Vielleicht erscheint es tatsächlich zugespitzt formuliert, dass Kohlenhydrate möglichst nur bis zum Mittag verzehrt werden sollten. Und es stimmt, dass eine zu stark eiweißbetonte Kost für Nierenprobleme/Gicht sorgen kann. Trotzdem wollen wir richtig stellen, dass es uns keinesfalls darum ging, zu empfehlen, dauerhaft und gänzlich auf Kohlenhydrate zu verzichten, sondern lediglich dazu zu raten, sie in der ersten Tageshälfte zu verzehren. So hatten wir Herrn Giersberg im Interview verstanden. Wir entschuldigen uns für dieses Missverständnis. Euer EAT SMARTER-Team
 
Hallo Julia, gebe Dir vollkommen recht! Habe das auch im Interview nicht so gesagt!
 
Hallo, ich mache gerade meinen Master in Ernährungswissenschaften. Sportlich mag der Artikel ja gut sein, aber im Punkto Ernährung ist er doch eher mangelhaft... einiges mag in die richtige Richtung gehen, aber für eine langfristig gesunde Ernährung proteinreich und kohlenhydratarm zu empfehlen...Zu viel Eiweiß ist dauerhaft nicht empfehlenswert. Es schadet den Nieren und kann u.a. zu Gicht und Gallensteinen führen. Kohlenhydrate sollten weiterhin der wichtigste Energielieferant sein. Abends auf ihn zu verzichten ist nur in abnehmphasen von Bedeutung. Wenn man mit seinem Gewicht zufrieden ist, ist das nicht nötig! Da hätt ich von Eatsmarter mehr erwartet!