Im Test: fixe Fitmacher für zu Hause | EAT SMARTER
1
1
Drucken
1
NewMoove
Im Test: fixe Fitmacher für zu HauseDurchschnittliche Bewertung: 5151

Das Wohnzimmer-Workout

Im Test: fixe Fitmacher für zu Hause

Keine Lust aufs Fitnessstudio? Dann verlegen Sie Ihr Workout doch einfach einmal ins Wohnzimmer. Drei EAT SMARTER-Mitarbeiterinnen haben unterschiedliche Fitnessgeräte für zu Hause getestet.

Sport hält fit und ist gesund – doch nicht immer hat man Lust und Zeit, sich auf den Weg ins Fitnessstudio zu machen oder joggen zu gehen. Die Lösung lautet Home-Workout. Das Angebot an Fitness-Tools für zu Hause ist riesig: Hanteln, Trainings-DVDs von Star-Coaches und Prominenten und auch Großgeräte wie Laufänder oder Stepper für daheim sind in fast jedem Sportgeschäft erhältlich.

Aber: Häufig sind die Geräte und Programme nicht für Einsteiger geeignet, sehr teuer oder nehmen viel Platz weg. Wir wollten wissen: Kann man auch mit wenig Aufwand im Wohnzimmer fi t werden? Und haben uns auf die Suche nach effektiven, aber einfachen Workout-Tools gemacht, mit denen auch Neueinsteiger zurechtkommen, und bei denen der Spaß nicht zu kurz kommt. Gefunden haben wir fitte Turnschuhe, ein schwingendes Fitnessstudio für zu Hause und ein Allround-Training für die ganze Familie. Drei EAT SMARTER-Mitarbeiterinnen haben für Sie geschwitzt und verraten, was das Wohnzimmer-Workout wirklich bringt.

Ausbalanciert auf dem Wii-Board

Zwei Monate hatte ich das Wii-Fit-Plus-Paket zu Hause und mein Training startete gleich mit einer uncharmanten Ansage: Nach Eingabe meines Alters und Gewichts und zwei kleinen Balanceübungen teilte das Gerät mir mit, im Wii-Leben sei ich mal locker 13 Jahre älter! Ähnlich ging es weiter – beim Slalomfahren, Seiltanzen und Golfen machte mein Avatar nicht immer eine gute Figur. Doch schon nach ein bisschen Üben klappte es besser. Richtig austrainiert fühlte ich mich nicht, aber mehr Bewusstsein für den eigenen Körper vermittelt die Wii schon.

Was trainiere ich?

Wer sich regelmäßig auf das Wii Balance Board stellt, trainiert Körperwahrnehmung und Gesundheitsbewusstsein. Mit individuellen Trainingsplänen kann man sich Übungen für Körper und Geist, die Figur oder bessere Haltung zusammenstellen.

Für wen geeignet?

Da die Übungen eher spielerisch sind, gibt es keine Altersbeschränkung. Nachteil: Die Anschaffungskosten sind ziemlich happig – inklusive Wii ab etwa 290 Euro.

(Bruntje Thielke)

Schwunghaft mit dem Flexi-Bar

Den Flexi-Bar bringt man durch kleine Bewegungen zum Schwingen. Und trainiert so mit einfachen Übungen (Trainingsplan liegt bei) den ganzen Körper. Es dauerte eine Weile, bis ich den Schwung raus hatte. Dafür gab mir der Muskelkater am nächsten Tag das Gefühl, wirklich etwas getan zu haben. Später reichen 3 x 10 Minuten pro Woche, um spürbare Erfolge zu erzielen. Praktisch: Nach dem Training verschwindet der Stab (Preis etwa 90 Euro) einfach in der Zimmerecke.

Was trainiere ich?

Durch die Schwingungen erreicht man das, was kaum ein Fitnesstraining schafft: die Kräftigung der Tiefenmuskulatur. Wer dranbleibt, darf sich auf straff e Arme und Beine, einen flachen Bauch und eine verbesserte Haltung freuen.

Für wen geeignet?

Mann, Frau, jung, alt, Sportskanone oder Neueinsteiger: Dank der einfachen Handhabung kann wirklich jeder mit dem Flexi-Bar trainieren.

(Nicole Benke)

EasyTone: Jeder Schritt zählt

Als berufstätige Mutter habe ich kaum Zeit für Sport. Da kommen die Turnschuhe EasyTone von Reebok wie gerufen: Durch die speziell geformte Sohle sollen sie im Alltag ganz nebenbei Beine und Gesäß straffen. Etwas wackelig sind meine ersten Schritte schon. Ob das wirklich etwas bringt? Doch schon nach einem Nachmittag auf den Fit-Schuhen kam der Muskelkater. Nach vier Wochen fühlte sich der Po tatsächlich etwas knackiger an. Minuspunkt: Bei Regen rutscht man leicht aus und auch Autofahren ist mit den EasyTone nicht ganz einfach.

Was trainiere ich?

Die in der Sohle integrierten Luftkissen geben einem das Gefühl, auf einem Wackelbrett zu stehen. Die Muskeln müssen diese Instabilität ausgleichen. Bei jedem Schritt wird dadurch gezielt die Bein- und Gesäßmuskulatur trainiert. Und der Gang zum Supermarkt oder der Spaziergang mit dem Hund wird ruck, zuck zum Mini-Fitnesstraining.

Für wen geeignet?

Die EasyTone (ab 60 Euro) sind super für alle, die im Alltag nebenbei etwas für ihre Figur tun wollen. Man merkt einen Effekt – Wunder sollte man aber keine erwarten. Für alle, die mehr wollen, gibt es noch spezielle Jogging- und Workout-Modelle.

(Nicola Schaefer)

Ähnliche Artikel
Sie möchten ein paar Pfunde verlieren, fit werden - aber Sie haben keine Lust ins Fitnessstudio zu gehen? Dann verlegen Sie Ihr Workout doch einfach ins Wohnzimmer! Sport für Zuhause spart Zeit und Geld.
Klitschko 600x450
Box-Weltmeister Wladimir Klitschko sucht drei Tester für sein Fitnessprogramm.
Krafttraining ohne Geräte
Wer fit werden und seine Muskeln trainieren möchte, wählt oft den Weg ins Fitnessstudio. Das muss nicht sein! EAT SMARTER verrät Ihnen, wie Krafttraining ohne Geräte funktioniert.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ist mir das was entgangen hat Reebok vor nicht allzu langer Zeit an Kundinnen eine Entschädigung bezahlt, weil die Schuhe eben nciht halten, was sie versprechen ?! Und nun tauchen die gleichen Schuhe hier als Tip für die Fitness auf.......