Traumfigur | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
NewMoove
Schritt für Schritt zur Traumfigur!Durchschnittliche Bewertung: 4151

Personal Trainer Andreas Neichsner

Schritt für Schritt zur Traumfigur!

Schritt für Schritt zur Traumfigur Schritt für Schritt zur Traumfigur

Die Tage werden länger, die Temperaturen milder. Höchste Zeit das Projekt “Sommerfigur“ in Angriff zu nehmen! Personal Trainer Andreas Neichsner trainiert viele Promis und verrät uns, wie wir Schritt für Schritt zu unserer Traumfigur finden.

Welche Fehler machen wir typischerweise, wenn wir mit dem Projekt „Traumfigur“ beginnen?

„Die meisten nehmen sich am Anfang zu viel vor. Sie starten sehr radikal und übernehmen sich. Dann bleibt der Spaß schnell auf der Strecke! Dabei ist es extrem wichtig, sich zwar ein großes Hauptziel zu setzen. Doch dieses sollte man in viele kleine Teilziele unterteilen und sich für das Erreichen dieser Zwischensteps auch belohnen.“

Stichwort „Analyse des Ist-Zustands“: Wie wichtig ist es zu wissen, wo ich stehe und zu dokumentieren, wo ich hin will, um meine Traumfigur zu bekommen?

„Wer krank ist, sollte vor dem Start des Sportprogramms lieber seinen Hausarzt aufsuchen und sich gründlich durchchecken lassen. Auch Personen, die über 35 Jahre alt sind und jahrelang keinen Sport gemacht haben, sollten ebenfalls vorher einen Arzt aufsuchen. Wer nur kosmetische Probleme hat, braucht zur Dokumentation des Ist-Zustands lediglich eine gute Körperfettwaage und ein Maßband. Und: Dokumentation ist Motivation.“

Aber ist das nicht viel zu ungenau?

„Klar sind die Messungen mit speziellen Geräten, die von Sportmedizinern durchgeführt werden, genauer. Aber die eigenen Messungen können gute Richtwerte liefern, sind kostenlos und oft auch schon Motivation genug, wenn man erst einmal messbare Unterschiede sieht! Wichtig ist allerdings, dass die Messungen immer von einer zweiten und möglichst der gleichen Person gemacht werden.“

TIPP: Machen Sie sich einen Punkt auf der Haut, welcher die Position des Maßbands zeigt und fotografieren Sie diesen – so wissen Sie auch nach einigen Wochen noch genau, an welcher Stelle Sie gemessen haben.

Auf dem Weg zur Traumfigur: Wie finde ich die richtige Sportart für mich?

„Sind Sie eher Alleinunterhalter oder Mannschaftssportler? Sport muss vor allen Dingen Spaß machen, denn sonst bricht man sein Training schnell wieder ab. Ein Problem sind oft auch private oder berufliche Verpflichtungen. Deshalb ist das Laufen eigentlich ein optimaler Sport. Man kann überall und mit wenig Ausrüstung starten. Aber vielen liegt das Joggen nicht, dann sollte man sich lieber anders orientieren, auch wenn das vielleicht heißt, sich an feste Vereinstermine zu binden.“

Und was ist besser für die Traumfigur: Ausdauer- oder Krafttraining?

„Immer eine Kombination aus beidem! Denn heute weiß man, dass man ohne die Muskelkraft zu trainieren auch nicht dauerhaft abnehmen kann. Muskeln straffen das gesamte Körperbild von Innen und verbrennen ordentlich Fett – insbesondere für Frauen ist das elementar wichtig. Gerade gertenschlanke Models haben oft einen hohen Körperfettanteil, da ihnen die Muskeln fehlen.

Andreas Neichsner zeigt auf Youtube Übungen zur Kräftigung der Rücken- und Bauchmuskulatur.

Aber kriege ich dann nicht dicke Muskelberge?

Meiner Meinung nach machen Frauen viel zu wenig Muskeltraining. Vor dicken Armen braucht das weibliche Geschlecht keine Angst zu haben, darauf sind sie von der Natur gar nicht ausgelegt.“

Wie wichtig ist ein Trainingsplan für die Traumfigur?

„Die wenigsten machen eine richtige Trainingsplanung. Diese würde das Jahr in mehrere Zyklen aufteilen, in denen der Körper sehr unterschiedlich belastet würde. Vielen ist das aber zu aufwendig. Gut ist es, zumindest ein Trainingstagebuch zu führen. So kann man auf einem Blick seine Erfolge (oder auch Misserfolge) sehen. Was viele Einsteiger oft vergessen: Der Körper braucht Ruhepausen. Die sogenannte Superkompensation ist mindestens genauso wichtig wie das eigentliche Training!“

Tipp: Wer sehr schwer und häufig trainiert und trotzdem keine Erfolge verbuchen kann, ist vielleicht übertrainiert. Symptome für das Übertraining sind: ein steigender Ruhepuls, Schlafstörungen und Kopfschmerzen.


 

Andreas Neichsner gibt in seinem Buch „Schritt für Schritt zur Traumfigur“ viele weitere wichtige Tipps und Hinweise zum gesunden und effektiven Training, präsentiert Trainingspläne, stellt gemeinsam mit TV-Moderatorin Andrea Kaiser die besten Übungen für die Traumfigur vor und erklärt, wie die richtige Ernährung für Sportler funktioniert.

Informationen zum Buch: Börsenmedien - books4success; Auflage: 1. (8. Oktober 2012), ISBN-13: 978-3864700545, 200 Seiten, 19,90 Euro.

Ähnliche Artikel
Traumfigur 300x225
Deutschlands beste Fitnesstrainer erklären, wie man einen Traumkörper erlangt.
Abnehmtipps zu Ostern
Die besten Abnehm-Tipps: So werden Sie die Schlemmerpfunde vom Osterwochenende wieder los.
Frau mit flachem Bauch
Tipps gegen Heißhunger und Kilofrust
Schreiben Sie einen Kommentar