Die besten Lebensmittel gegen Kopfschmerzen | EAT SMARTER
19
1
Drucken
1
Die besten Lebensmittel gegen KopfschmerzenDurchschnittliche Bewertung: 4.11519

Datteln, Kartoffeln und Kaffee

Die besten Lebensmittel gegen Kopfschmerzen

Es pocht, hämmert oder zieht die Schläfen entlang: Millionen Menschen kämpfen gelegentlich oder sogar ständig mit Schmerzattacken im Kopf. Die Ursachen für Migräne und Spannungskopfschmerz sind vielfältig. Aber eines wird immer klarer: die Ernährung spielt eine wichtige Rolle.

Kann man tatsächlich durch Essen Kopfweh lindern? Zumindest kann der Mangel an bestimmten Mineralien und Vitaminen die Schmerzattacken auslösen. Ganz weit vorn liegen das Vitamin B2 und Magnesium. Vitamin B2 oder Riboflavin unterstützt im Gehirn den Aufbau von Nervenbahnen und Magnesium sorgt für eine höhere Leistungsfähigkeit im Oberstübchen. Wichtig zur Vorbeugung sind auch Nahrungsmittel, die eine hohe Dichte an komplexen Kohlenhydraten enthalten.

Keine Verbote

Seit langem sind die Gesundheitsexperten auf der Suche nach negativen Auswirkungen einzelner Inhaltstoffe oder Zusätze in Lebensmitteln. Doch keine Studie überzeugt wirklich, um allgemeine Empfehlungen auszusprechen. Aber möglicherweise gibt es individuelle Empfindlichkeiten, die Auslöser sind. Um sie zu entdecken, hilft vor allem die Selbstbeobachtung.

Das Essverhalten entscheidet mit

Ein regelmäßiger Rhythmus kann Migräne- und Kopfschmerzen deutlich reduzieren. Das gilt für alle Tätigkeiten des Alltags, aber im Besonderen für die Ernährung. Nichts ist so schädlich für einen Kopfschmerz-Anfälligen, wie eine Mahlzeit ausfallen zu lassen. Wer hungert, ärgert sein Gehirn – das kann zu Konzentrationsproblemen und Kopfschmerzen führen. Also: alle zwei Stunden für Nahrung sorgen. „So vermeidet man am besten ein Energiedefizit der Nervenzellen“, empfiehlt Prof. Hartmut Göbel von der Schmerzklinik Kiel.

Die besten Lebensmittel bei Kopfweh

Kaffee

Altbewährtes Mittel, vor allem mit einem Spritzer frischer Zitrone. Koffein regt die Durchblutung an. Der Effekt verringert sich stark, wenn man sowieso viel Kaffee trinkt.

Datteln, Rosinen und getrocknete Aprikosen

Passend zur Jahreszeit. Sie haben einen hohen Anteil an natürlicher Salicylsäure, dem Inhaltsstoff von Aspirin & Co. Das wirkt schmerzlindernd.

Natur-Joghurt und Kefir

Natürlich ohne Zusatzstoffe. Sie verbessern die Aufnahme von Magnesium.

Vollkorn

In jeder Form: Weizen, Gerste, Hirse, Roggen, Hafer oder Reis. Kohlenhydrate sind die einzige Energiequelle für das Gehirn. In dieser ballaststoffreichen Variante sind sie besonders gut, da Vollkorn neben vielen anderen Mineralstoffen und Vitaminen auch eine hohe Dosis Vitamin B2 beinhaltet.

Kartoffeln

Die hohe Konzentration an Kohlenhydraten in diesem Gemüse sorgt für einen ausgeglichenen Energiehaushalt und beugt einem Blutzuckerabfall vor.

Oregano

Das Pizzagewürz enthält das schmerzlindernde ätherische Öl Carvacrol. Am besten die Blätter mit heißem Wasser zum Tee aufbrühen.

Mineralwasser

Flüssigkeitsmangel führt zu einer schlechten Versorgung der Zellen mit Sauerstoff. Das Blut verdickt förmlich. Viel trinken hilft deshalb auch besonders gut bei einem Kater, denn Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe. Beides ist im Mineralwasser enthalten. Auf einen hohen Magnesiumgehalt achten.

Tipp: Für viele Dauergeplagte ist es sinnvoll, ein paar Wochen ein Schmerztagebuch zu führen. Die Selbstbeobachtung führt oft zu Aha-Erlebnissen. Wenig Schlaf, Stress, mangelnde Bewegung – viele Dinge können Auslöser für die chronische Krankheit sein. Und eben auch die Ernährungsgewohnheiten. Dabei geht es darum individuelle Auslöser, sogenannte Trigger, zu finden. Im Verdacht stehen zum Beispiel biogene Amine. Parmesan, Schokolade, Rotwein und Salami enthalten sie. Sicher sind sich die Experten, dass Alkohol ein Auslöser ist.

Ähnliche Artikel
So bleiben Sie entspannt.
Magenfreundliche Lebensmittel helfen gegen die Symptome eines Reizmagens. EAT SMARTER verrät wie Sie Schmerzen, Erbrechen und Appetitlosigkeit umgehen können
Sie kommt jedes Jahr aufs Neue: Mit den fallenden Temperaturen rollt die nächste Erkältungswelle auf uns zu. EAT SMARTER stellt Lebensmittel vor, die bei Erkältungen helfen können.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Auch Kalzium hilft oft gegen Kopfschmerzen, besonders bei einem Kater(siehe Mineralwasser).