Fitte Augen! Diese Übungen sorgen für Entspannung | EAT SMARTER
48
4
Drucken
4
Fitte Augen! Diese fünf Übungen sorgen für EntspannungDurchschnittliche Bewertung: 4.51548

Tipps und Tricks

Fitte Augen! Diese fünf Übungen sorgen für Entspannung

Wer stundenlang vor dem Rechner sitzt und auf den Bildschirm schaut, tut seinen Augen wahrlich keinen Gefallen. Damit Sehschwäche, Augenbrennen und Co. keine Chance haben, stellen wir Ihnen fünf effektive Übungen vor, die Ihre Augen entspannen und trainieren. Und das Beste: Die Übungen lassen sich sogar am Schreibtisch durchführen. Also nur Mut! Gönnen Sie Ihren Augen hin und wieder etwas Erholung.

Gähnen 600x450

1. Gähnen ist jetzt mal erlaubt

Nun gut: Diese Übung sollten Sie nicht durchführen, wenn Sie Kunden in Empfang nehmen und diverse Meetings haben. Sofern Sie aber einen kurzen Moment alleine sind, lohnt es sich, zu gähnen. Die Bewegung dient der Befeuchtung und Reinigung der Augen – ja, Sie lesen richtig. Außerdem entspannt das Gähnen den Körper und steigert darüber hinaus auch noch die Sauerstoffzufuhr.

So klappt's:

Hin und wieder muss man automatisch gähnen oder wird durch eine andere Person zum Gähnen animiert. Denn es stimmt: Gähnen ist ansteckend. Sollten Sie nicht auf natürliche Weise gähnen müssen, dann versuchen Sie, diesen Prozess künstlich einzuleiten. Dies klappt meist, indem man den Mund bis zu drei Mal weit aufreißt und nur so tut, als würde man gähnen. Kurz darauf stellt sich meist ein natürliches Gähnen ein. Dabei füllen sich die Augen reflexartig mit Tränen und die Hornhaut wird befeuchtet.

Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
Viele verschiedene Gemüsesorten
Diese Tricks machen Ihr Leben leichter
Mineralstoffe sorgen dafür, dass unser Körper richtig arbeiten kann. Wir erklären, welcher Stoff für welche Funktion im Körper zuständig ist.
Sind Möhren gut für die Augen?
Stimmt es eigentlich, dass Möhren gut für die Augen sind? Erfahren Sie hier mehr.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Interessanter und insgesamt guter Artikel, aber wie die Netzhaut im Augenhintergrund durch Tränen befeuchtet werden soll (Teil 1) erschließt sich mir nicht;) Aber nehmen Sie es leicht. Nur wer nicht arbeitet, macht keine Fehler.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Guten Morgen Frau Zerbel, herzlichen Dank für Ihren Hinweis. Ein schöner Fauxpas! :-) Wir haben den Fehler korrigiert. Viele Grüße von EAT SMARTER
 
...und wann soll ich anfangen zu arbeiten?
 
sehr guter praktischer Tipp, mache ich sofort, vielen Dank