4
Drucken
4

Kühlschrank-Verbot für diese Lebensmittel

Gekühlte Lebensmittel halten sich länger frisch. Jedes Produkt? Nein: Einige Gemüse- und Obstsorten mögen das Klima im Kühlschrank gar nicht und fühlen sich bei Zimmertemperatur viel wohler. Einen Teil der Lebensmittel, die ein Kühlschrank-Verbot haben, gibt es hier.

Kühlschrank-Verbot für diese Lebensmittel Kühlschrank-Verbot für diese Lebensmittel

Honig

In heißer Milch oder zum Verfeinern von Müsli und Desserts eignet sich Honig bestens. Bei der Lagerung hat er jedoch absolutes Kühlschrank-Verbot, denn der Honig würde sonst sehr hart werden und sein tolles Aroma verlieren. Bei Zimmertemperatur fühlt sich das Bienenprodukt am wohlsten und kann seinen tollen Duft verbreiten.

Olivenöl

Dass sich der Kauf von großen Flaschen bei einem geringen Verbrauch nicht lohnt, zeigt sich am Beispiel des Olivenöls. Das Öl hat strengstes Kühlschrank-Verbot, da es darin schnell ranzig wird und verhärtet sowie seinen guten Geschmack verliert. Besser wird das Öl lichtgeschützt bei Zimmertemperatur gelagert.

Knoblauch und Zwiebeln

Zwiebel und Knoblauch

Kühlschrank-Verbot haben auch Zwiebeln und Knoblauch: Kälte lässt die aromatischen Gemüsesorten schneller faulen und den intensiven Geschmack verlieren. Besser man lagert sie an einem kühlen und trockenen Ort.

Brot in der Tüte

Kommt nicht in die Tüte – oder in den Kühlschrank: Verpacktes Brot wird durch die Kälte hart und verliert außerdem an Aroma. Wer zu viel Brot gekauft hat, kann die übrigen Scheiben in eine Tüte packen, luftdicht verschließen und einfrieren. Je nach Bedarf kann dann die gewünschte Menge Brotscheiben entnommen und im Ofen oder Toaster aufgebacken werden.

Avocado

Das grüne Fruchtfleisch der Avocado lässt sich prima pur löffeln oder zu einer würzigen Guacamole zubereiten. Gelagert werden sollte sie jedoch keinesfalls im Kühlschrank, denn dadurch wird der Reifungsprozess unterbrochen und das Aroma gemindert. Besser ist es hingegen, Avocados bei Zimmertemperatur zu lagern.

Tomaten

Tomaten-Fakten

Tomaten sind die Vorboten des Sommers und verführen Gemüse-Liebhaber mit ihrer satten roten Farbe. Damit das auch so bleibt, haben sie striktes Kühlschrank-Verbot! Bei Zimmertemperatur fühlen sich die Tomaten am wohlsten und werden nicht mehlig.

Kartoffeln

Die meisten Hobbyköche lagern ihre Kartoffeln im Keller – richtig so! In einem Klima, das kühl und trocken ist sowie lichtgeschützt bleiben Kartoffeln länger frisch. Das Kühlschrank-Verbot für die Erdlinge ist wichtig, da sie bei Kälte mehlig werden und ihre Stärke in Zucker umwandeln.

(jbo)

Top-Deals des Tages
Russell Hobbs 23810-56 Ultimativer Spiralschneider mit 3 Schneideinsätze für Spiralen, schmale, dicke Gemüse- und Obstnudeln, 300 W, weiß
VON AMAZON
Preis: 79,99 €
44,95 €
Läuft ab in:
Russell Hobbs 23300-56 Supreme Steam Cordless kabelloses Dampfbügeleisen mit Docking Station, 2400 W, weiß / lila
VON AMAZON
Preis: 99,99 €
32,96 €
Läuft ab in:
Sonderangebot: Alfi 5377121060 Trinkflasche Element Edelstahl, (0,6 Liter) pure blau und mehr
VON AMAZON
Preis: 23,95 €
18,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Unbedingt zu erwähnen ist bei diesem Thema auch die Mango. Legt man nämlich Mango-Früchte in den Kühlschrank, werden sie ungenießbar, denn dann schmecken sie nach Terpentin. Also: Mangos nicht in den Kühlschrank legen und bis zum Verzehr am besten bei Zimmertemperatur aufbewahren.
 
Was heisst denn bitte schön "Zimmertemperatur"? Ich lebe in Südafrika und da ist es bekanntlich im Sommer heiss. An vielen Tagen ist es in unserem Haus über 30 Grad warm. Ich lagere alle Gemüse und Früchte im Kühlschrank, die Kartoffeln werden nicht mehlig, die Tomaten bleiben rot und die Avocados werden nicht schon nach einem Tag braun.
 
Bei mir zuhause halten Kartoffeln im Keller ca 1 Woche,obwohl es da kühl und dunkel ist, dann haben sie Wurzeln. Seit ich sie im Stoffbeutel im Gemüsefach des Kühlschranks lagere ist es besser und dauert bis zu 3 Wochen............
 
Bei Avocados stimmt es nur teilweise. Avocados werden sehr schnell überreif. Sobald sie reif sind und man sie nicht direkt verbrauchen kann, sollte man sie entweder in den Kühlschrank packen oder püriert einfrieren.