Zehn Lebensmittel für ein langes und gesundes Leben | EAT SMARTER
31
3
Drucken
3
Zehn Lebensmittel für ein langes und gesundes LebenDurchschnittliche Bewertung: 4.51531

Gut fürs Herz

Zehn Lebensmittel für ein langes und gesundes Leben

Sie senken den Cholesterinspiegel, fördern die Durchblutung und schützen vor Herzinfarkt: EAT SMARTER stellt zehn Lebensmittel vor, mit denen Sie Ihre Gesundheit fördern können.

Äpfel

Eine amerikanische Studie belegt: Wer mindestens drei Äpfel am Tag isst, kann sein Risiko auf Herzinfarkt erheblich senken. Das haben Wissenschaftler an der University of Minnesota festgestellt. Der Grund: Die Ballaststoffe im Obst können den Cholesterinspiegel so senken, dass von einer Reduktion gesprochen werden kann.

Laut Forscher Mark Pereira können bereits zehn Gramm Ballaststoffe das Herzinfarkt-Risiko um 14 Prozent senken, das Risiko einer Koronar-Herzerkrankung sogar um 27 Prozent. Ein Apfel hat im Schnitt drei Gramm Ballaststoffe. Und genau diese Ballaststoffe senken im Körper die Cholesterinwerte und den Blutdruck.

Johannisbeeren

Täglich werden in unserem Körper freie Radikale gebildet. Das sind Molekülverbindungen, die unsere Zellen angreifen und zerstören können. Doch es gibt Lebensmittel, die man gegen diese Radikale einsetzen kann. Dazu gehören Johannisbeeren. Vor allem die schwarzen Beeren enthalten dunkel-violette Flavonoide, auch Anthocyane genannt. Sie bremsen die freien Radikalen im Körper aus, außerdem stärken sie das Immunssystem. Die Beeren gibt es auch als Saft.

Bananen

Die Früchte enthalten nicht nur viele Vitamine, sie können auch den Bluthochdruck senken. Bananen enthalten nämlich viel vom Tagesbedarf an Kalium. Und genau dieser Mineralstoff sorgt in unserem Körper dafür, dass sich der Bluthochdruck senkt, dass sich der Blutkreislauf stabilisiert und dass das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gemindert wird. Eine Banane deckt bereits 19 Prozent des täglichen Kaliumbedarfs.

Nüsse

In der leckeren Knabberei stecken viele ungesättigte Fettsäuren. Diese Verbindungen sind für den Körper lebenswichtig. Die Fettsäuren verhindern unter anderem, dass sich Ablagerungen in den Herz-Kreislauf-Gefäßen bilden. Außerdem stecken in den Nüssen noch viele Ballaststoffe, sowie das Vitamin E. Eine Handvoll Nüsse am Tag können einen gesunden Körper unterstützen.

Fisch

Die sogenannten Omega-3-Fettsäuren stecken vor allem in den Meerestieren. Es sind sogenannte essenzielle Fettsäuren, also Fettsäuren, die lebensnotwendig sind. Und genau diese Fettsäuren kann der Körper nicht selbst herstellen, da ihm dazu das entscheidende Enzym fehlt.

Wie wichtig diese Säuren für unseren Körper sind, zeigen Studien. Wer ein bis zwei Fischmahlzeiten pro Woche zu sich nimmt, senkt sein Risiko auf einen plötzlichen Herztod deutlich. Denn die Omega-3-Fettsäuren senken nicht nur den Cholesterinspiegel, sie können auch Herz-Rhythmus-Störungen vorbeugen.

Dunkle Schokolade

Vor allem in dunkler Schokolade stecken zahlreiche Flavonoide. Sie stammen aus dem Kakao und haben einen positiven Effekt auf das Herz-Kreislauf-System. Allerdings: Mehr als 60 Gramm pro Woche sollte man nicht essen. Den Grund dafür erfahren Sie hier.

Leinsamen

Die Samen sind eine gute Alternative zum Fisch, denn auch in ihnen steckt ein hoher Anteil von Omega-3-Säuren. Die Säuren sind deswegen wichtig, weil sie das Blut besser durch die Adern fließen lassen. Sie verhindern die Bildung von Cholesterin und wirken so Herzerkrankungen entgegen.

Rapsöl

Das Öl treibt als Brennstoff Motoren an, aber es schützt auch unser Herz. Und wieder sind es die Omega-3-Fettsäuren, die der Grund dafür sind. Unter den Pflanzenölen hat Rapsöl den höchsten Anteil der Omega-3-Gruppe (rund 9 Prozent) und den geringsten Anteil an gesättigten Fettsäuren (rund 8 Prozent).

Honig

In der süßen Masse stecken zahlreiche Polyphenole. Das sind pflanzliche Antioxidantien, die aggressive Substanzen abfangen. Auf diese Weise wird die Durchblutung gefördert und das Herz kann besser arbeiten.

Knoblauch

Im Knoblauch steckt Allicin. Dieser Inhaltsstoff senkt den Blutdruck und senkt den Cholesterinspiegel. Außerdem hat Allicin eine gefäßerweiternde Wirkung, sodass die Durchblutung verbessert werden kann. So wirkt Knoblauch günstig auf das Herz-Kreislauf-System, wodurch das Risiko auf Herzinfarkte reduziert werden kann. Knoblauch ist zwar gesund, wer aber zuviel isst, hat am Ende Mundgeruch. Wie Sie diesen wieder loswerden können, erfahren sie hier.

Ähnliche Artikel
Viele verschiedene Gemüsesorten
Diese Tricks machen Ihr Leben leichter
EAT SMARTER-Experte Prof. Eberhard Windler gibt unseren Lesern 10 Tipps für ein gesundes Leben.
Traditionelle Chinesische Medizin
Dr. Sven Schröder praktiziert am Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) am Hamburger UKE. Hier erklärt er seine zehn besten Tipps für ein gesundes Leben.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Das Obst am besten Bio, die Pestizide sind nicht so wahnsinnig gesund... Und Leinöl! Habt ihr vergessen?
 
Und auch an die Schokoladenseite habt Ihr gedacht: Mmmh, Genuss ohne Reue, danke dafür! ;-)
 
Äpfel, Honig und eine Banane gab's heute morgen schon bei mir - gesund für den Körper, gut fürs Gewissen :)