5 Orte, an denen Sie garantiert Ihre Ruhe haben | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
5 Orte, an denen Sie garantiert Ihre Ruhe habenDurchschnittliche Bewertung: 3.4155

5 Orte, an denen Sie garantiert Ihre Ruhe haben

Die Mail-Flut lässt sich nicht mehr bewältigen, der Chef schickt auch um 23 Uhr noch SMS und wenn am Computer das Signal für eingehende Mails ertönt bekommen Sie Schweißausbrüche? Sie möchten am liebsten auf eine einsame Insel und dorthin nicht mal drei Dinge mitnehmen? Dann sind Sie für eine kurze Auszeit an einem dieser fünf Orte bestens aufgehoben.

1. Einsame Insel

Auf Sylt kann es passieren, dass Sie bei Gosch, am Strand oder in der Kupferkanne auf bekannte Gesichter aus dem Job treffen. Nur ein paar Kilometer weiter auf einer Hallig sind Sie garantiert allein mit Wind und Wellen. Die winzig kleinen Inseln mitten in der Nordsee können nur wenige Gäste beherbergen. Und wenn dann auch noch „Landunter“ gemeldet wird und die Nordsee bis zum Fuße Ihres Feriendomizils rauscht können Sie sich wie Robinson Crusoe fühlen – nur mit mehr Komfort. Und keine Angst: Die Hallig-Häuser stehen auf Warften. Das sind kleine Hügel, die sie vor Überflutung schützen.

2. Ferien im Funkloch

Selbst wenn man sich vornimmt das Smartphone nicht anzurühren kann man den Blick meistens doch nicht vom Display lassen. Im Funkloch sorgt quasi höhere Gewalt dafür, dass Ihr Handy stumm bleibt und Sie einfach mal völlig unkommunikativ sein können. Um solch eine himmlische Ruhe zu genießen müssen Sie nicht ins australische Outback reisen: Auch Prignitz in Brandenburg, der Thüringer Wald oder Jachenau in Oberbayern haben Funklöcher zu bieten. Auf www.kein-netz.de lassen sich die Funklöcher nach Postleitzahlen suchen.

3. Auf dem Gipfel ist Ruhe

In 3.200 Metern ist die Luft zwar dünn aber der Überblick großartig und die Ruhe groß. Wer weit weg von allem möchte und einen Perspektivwechsel braucht ist im höchsten Hotel der Alpen im südtiroler Schnalstal bestens aufgehoben. Wer eines der Zimmer im Berghotel Grawand beziehen möchte, muss sein Auto im Tal stehen lassen und mit der Seilbahn auf den Gipfel schweben.

4. Klarer Kopf im Kloster

Informationsüberfluss auf allen Kanälen, Freizeit-Events und Non-Stopp-Kommunikation über Facebook, Twitter und Co. – wenn Sie einmal mehrere Gänge herunterschalten möchten, kann eine Auszeit im Kloster eine interessante Erfahrung sein. Zahlreiche Klöster verschiedener Konfessionen bieten die Kontemplation auf Zeit mit unterschiedlichem Komfort und verschiedener Einbindung ins Klosterleben an. Gemeinsam ist fast allen, dass die Massenmedien draußen bleiben müssen.

5. Auf große Fahrt gehen

Wer in vergangenen Jahrhunderten alles hinter sich lassen wollte, heuerte auf einem Segelschiff an. Wesentlich komfortabler und mit Rückkehrgarantie können Sie das auch heute haben: Gehen Sie an Bord eines historischen Großseglers wie Alexander Humboldt, Kruzenshtern oder Marie Galante, entspannen Sie beim Knarren der Planken oder wagen Sie sich in die Wanten, wenn Sie statt virtuellen einmal echte Abenteuer erleben wollen. Entdecken Sie die Langsamkeit wieder und erleben Sie das Gefühl nicht dann irgendwo anzukommen, wann Sie es wollen sondern wann der Wind es will.

mfl

Ähnliche Artikel
Freiwasserschwimmen im Meer, Fluss oder See gehört zu den Höhepunkten des Sommers. EAT SMARTER gibt 6 Tipps fürs sichere Schwimmen unter freiem Himmel.
Ostertipps
Es ist Karfreitag und Sie haben Ihre Vorbereitungen noch nicht abgeschlossen? Dank unserer Ostertipps können Sie trotzdem die Ruhe bewahren.
Meditation ist eine Wunderwaffe bei Streß und Anspannung, die jeder lernen kann. EAT SMARTER stellt 10 Meditationen vor, mit denen Sie garantiert ruhiger werden.
Schreiben Sie einen Kommentar