7 Promis mit Lebensmittel-Namen | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
7 Promis mit Lebensmittel-NamenDurchschnittliche Bewertung: 3.5152

7 Promis mit Lebensmittel-Namen

Du bist was Du isst? Bei Eurovisions-Star Conchita Wurst ist der Name kein Hinweis auf fleischige Vorlieben und auch Meat Loaf ist eher aufgrund seiner Optik zum „Fleischkloß“ geworden. Wurst und Meat Loaf machen im Show Biz aber auf jeden Fall mehr her als Neuwirth und Aday, so die bürgerlichen Namen. Und auch bei der Wahl der Vornamen für den Star-Nachwuchs darf es gern etwas Essbares sein – Hauptsache nichts Gewöhnliches aus der aktuellen Top-Ten der Baby-Vornamen.

1. Apple

Hollywood-Diva Gwyneth Paltrow ist bekannt für ihren extrem gesundheitsbewussten Lebensstil. Da scheint es nur konsequent, dass sie ihre Tochter getreu dem Motto „An Apple a day keeps the doctor away“ nach dem gesunden Obst getauft hat. Auf die fruchtbare Idee soll allerdings Gwyneth‘ Lebensgefährte, Cold-Play-Sänger Chris Martin gekommen sein.

2. Honey

Papa Jamie Oliver ist ein berühmter Fernseh-Koch, kein Wunder dass eines seiner vier Kinder mit „Honig“ etwas Essbares im Namen trägt. Aber auch die Schwestern von Poppy Honey Rosie, Daisy Boo Pamela und Petal Blossom Rainbow können sich nicht über langweilige Namen beklagen, ebenso wenig wie ihr Bruder Buddy Bear Maurice.

3. Meat Loaf

„Fleischklops“ oder „Hackbraten“ lautet der Künstlername des amerikanischen Sängers und Schauspielers übersetzt. Im zarten Alter von zwei Jahren bekam der übergewichtige Marvin Lee Aday den wenig liebevollen Kosenamen „Meat“ von seinem Vater verpasst. Als er dreizehnjährig seinem Football-Trainer auf den Fuß trat, erweiterte dieser noch um „Loaf“. Im Song „Tear me down“ erzählt Meat Loaf vom Ursprung seines Spitznamens.

4. Wurst

In Europa ging es wochenlang um die Wurst, nachdem der Oberösterreicher Tom Neuwirth alias Conchita Wurst im Abendkleid, mit Bart und fleischigem Namen den Eurovision Song Contest für sich entscheiden konnte. Als anti-vegetarisches Statement ist der Nachname allerdings nicht gedacht. Er soll vielmehr ausdrücken, dass es „wurst“ ist, woher man kommt und wie man aussieht.

Sauerkirschen Galerie

5. Cherry

Die schwedische Sängerin und Songwriterin wurde zwar 1964 als Neneh Marianne Karlsson in Stockholm geboren, hat sich den fruchtigen Nachnamen „Kirsche“ aber nicht nach ihrer Obst-Vorliebe gegeben. Cherry ist vielmehr der Nachname ihres Stiefvaters Don Cherry und Halbbruders Eagle-Eye Cherry.

Beeren-Special

6. Berry

Oscar-Preisträgerin Halle Berry („Monsters Ball“) ist mit ihrem beerigen Namen 1966 auf die Welt gekommen. Das klang schon so Hollywood-verdächtig, dass die Schauspielerin für die Leinwand-Karriere nur ihren Zweitnamen Maria gestrichen hat.

7. Peaches

Peaches Honeyblossom nannten Rockmusiker Bob Geldof und Paula Yates 1989 ihre zweite Tochter und gaben ihr damit einen ähnlich kreativen Namen wie der Erstgeborenen Fifi Trixibelle. Mutter Paula Yates verstarb im Jahr 2000 an einer Überdosis, in diesem Jahr ereilte Moderatorin und Model Peaches vermutlich ein ähnliches Schicksal. Die Todesursache ist zwar noch nicht abschließend geklärt, es gibt aber deutliche Hinweise auf Heroin-Konsum kurz vor ihrem Ableben.

mfl

Ähnliche Artikel
Im Sommer tragen die Stars in Los Angeles und New York Sonnenbrille, Birkenstocks und in der Hand einen Green Smoothie oder Matcha Latte. Doch was trinken die Promis wie Gwyneth Paltrow, Jessica Alba und Rosie Huntington-Whiteley eigentlich im Herbst? Vielleicht Gemüse-Tee? Ich habe das Heißgetränk mit In-Potential genauer unter die Lupe genommen.
Vegane Promis
Diese Promis verzichten auf tierische Produkte.
Bei ihrem großen Auftritt auf dem roten Teppich der Oscar-Verleihung wollen die Hollywood-Stars gut aussehen und tun dafür beautytechnisch schon so einiges. Zeit für uns, auch aus dem Winterschlaf zu erwachen.
Schreiben Sie einen Kommentar