Fehlende Fitness schädigt Blutgefäße | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Schon bei Kindern: Fehlende Fitness schädigt BlutgefäßeDurchschnittliche Bewertung: 4.7153

Schon bei Kindern: Fehlende Fitness schädigt Blutgefäße

Regelmäßiger Sport ist wichtig für die körperliche Gesundheit: Er hält das Herz-Kreislauf-System fit und sorgt für einen gut funktionierenden Stoffwechsel. Dass ausreichend Bewegung allerdings schon im Kindesalter wichtig ist, zeigt jetzt eine Studie: Demnach schädigt eine fehlende Fitness bereits im Kindesalter die Blutgefäße.

Junge am Laptop

Die Studie

Die Forschungsergebnisse einer akutellen Studie aus Finnland zeigen nun, dass sich schon bei Kindern eine schwache körperliche Fitness auf die Blutgefäße auswirken kann. Demnach werden die Blutgefäße bei zu wenig Sport steif und verengen sich zunehmend. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler der Universität Ostfinnland, die 160 Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren untersuchten. 

Wege zur Prävention gesucht

Die PANIC-Studie (The Physical Activity and Nutrition in Children Study) belegt somit, dass bereits im Kindesalter der Grundstein für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gelegt wird. Die Vorstellung der Ergebnisse sowie die Diskussion darüber, wie schon im Kindesalter das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Erwachsenenalter verringert werden kann, diskutieren Hypertonie-Experten auf der Pressekonferenz anlässlich des 39. Wissenschaftlichen Kongresses der "Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL - Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention" am 19. November 2015 in Saarbrücken.

Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL®

BluthochdruckDie Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL bündelt die Expertise zur arteriellen Hypertonie (Bluthochdruck) in Deutschland. Gegründet 1974, engagiert sie sich seitdem für eine bessere Versorgung von Menschen mit Bluthochdruck. Weltweit bleibt Bluthochdruck die größte Gefahr für die Gesundheit.

Deshalb verfolgt die DHL das Ziel „30-50-80“: Jeder Mensch ab 30 Jahren sollte seinen Blutdruck kennen. Ab 50 sollte der Blutdruck bei jedem kontrolliert und gut eingestellt sein. Menschen mit 80 sollten nicht an Folgeschäden des Bluthochdrucks wie Schlaganfall oder Herzinfarkt leiden.

(jbo)

Ähnliche Artikel
Übergewicht bei Kindern – EAT SMARTER klärt auf, was schon werdende Mütter tun können.
Wie begeistert man Kinder für Obst?
Obst für Kinder: Darauf müssen Eltern achten, damit Kinder ausreichend mit Vitamin C versorgt sind.
Übergewicht bei Kindern – nicht immer ist der Burger schuld
Ihr Kind isst ausgewogen, nicht zu fett, nicht zu süß, bewegt sich regelmäßig und wiegt trotzdem zu viel? EAT SMARTER verrät, was hinter dem Übergewicht bei Kindern alles stecken kann.
Schreiben Sie einen Kommentar