Unsere Mimik sagt mehr als 1000 Worte | EAT SMARTER
7
1
Drucken
1
Unsere Mimik sagt mehr als 1000 WorteDurchschnittliche Bewertung: 3.4157

Dirk W. Eilert, Experte für Mimik und emotionale Intelligenz

Unsere Mimik sagt mehr als 1000 Worte

Die Stirn runzeln, große Augen machen, eine Schnute ziehen – unser Gesicht ist die Bühne für unterschiedlichste Emotionen. Dirk W. Eilert erklärt, wie man Mimik-Signale richtig deutet und welche Rolle das für die Liebe spielt.

1. Kann man Gesichter wirklich lesen?

Mimik

Ja. Wenn ich von Gesichtern spreche, meine ich allerdings die Mimik eines Menschen, also die Muskelbewegungen im Gesicht. Daraus lassen sich zwar nicht die Gedanken ablesen, wohl aber die Gefühle. Wenn wir eine bestimmte Emotion erleben, zuckt auch unsere Mimik. Forschern ist es anhand von Untersuchungen gelungen, bestimmte Muskelkontraktionen mit verschiedenen Emotionen in Verbindung zu bringen. Auf diese Weise kann man durch das Beobachten der Muskulatur und der daraus resultierenden Mimik auf die dahinterstehenden Emotionen schließen.
 

Unser Experte: 

Dirk W. Eilert – Als Experte für emotionale Intelligenz und Mimikresonanz, also die Fähigkeit, Gefühle in den Gesichtern anderer zu entschlüsseln, ist Eilert regelmäßig in Radio, TV und Printmedien präsent. In seinem neuen Buch „Der Liebes-Code“ (Ullstein, 14,99 Euro)
erklärt er, was wir anhand von Mimik über Liebe und Partnerschaft lernen können.

http://www.eilert-akademie.de

Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
Es gibt Menschen, die betreten einen Raum und stechen sofort heraus. Das möchen Sie auch? Hier sind sechs Tipps, die jedem im Alltag zu mehr Ausstrahlung verhelfen können.
Das Wunder-Workout: 1.000 Kalorien in 10 Minuten verbrennen
Achtsamkeit
Achtsamkeit... ist „in“... allgegenwärtig... und DAS neue Modewort. Wir sollen achtsam sein gegenüber uns selbst und unseren Partnern, Kindern, Kollegen, Bekannten, Nachbarn, Brötchenverkäufern und Paketboten. Aber auch beim Fahrradputzen, Wäschewaschen, Haarefärben, Kofferpacken und Rasenmähen ist Achtsamkeit gefragt. Puh... Kann man das leisten? Ganz ehrlich: ich nicht. Jedenfalls nicht ständig.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Wäre witzig, wenn es so einfach und pauschal wäre. Tatsächlich können geschürzte Lippen auch herablassend sein, oder verachtend. Echtes Lachen kann nur symmetrisch sein, wenn das Gesicht symmetrisch ist, also ist nicht jedes asymmetrische Lächeln unecht. Auch ein höfliches Lächeln, weil man in der Nacht schlecht geschlafen hat, bedeutet nicht, dass man sich in diesem Augenblick nicht aufrichtig freut. Kommen Sie in eine Bar und jede Frau neigt ihren Kopf zu einem schüchternen Lächeln, hat es jetzt noch eine Wirkung?