Fühlen Sie sich wohl in Ihrem Körper, Isabel Edvardsson? | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Fühlen Sie sich wohl in Ihrem Körper, Isabel Edvardsson?Durchschnittliche Bewertung: 5153

Promi-Fragebogen

Fühlen Sie sich wohl in Ihrem Körper, Isabel Edvardsson?

Tänzerin Isabel Edvardsson

Sie tanzt seit ihrem 13. Lebensjahr, war deutsche Meisterin und Europameisterin. In der Weltrangliste schaffte es die Schwedin mit ihrem Partner auf Rang 14. Isabel Edvardsson ist mit Leib und Seele Tänzerin! Auch nach dem Ende Ihrer Profikarriere kehrt sie dem Tanzparkett nicht den Rücken zu. Sie agierte bei der TV-Show „Let's Dance“ und gibt selbst Tanzunterricht. EAT SMARTER wollte von der symphatischen 31-Jährigen wissen, wie sie sich fit hält, wie sehr sie auf ihre Ernährung achtet und bei welchem Gericht sie nicht widerstehen kann.

Sie sind Schwedin, essen Sie auch am liebsten schwedisch?

Edvardsson: Ja, ich esse gerne schwedisch, sehr viel Fisch, wie man es z.B. in Göteborg tut, wo ich aufgewachsen bin. Köttbullar dürfen aber auch nicht fehlen.

Sie waren mit Ihrem Tanzpartner Deutsche Meister und Europameister, was bedeutet tanzen für Sie?

Edvardsson: Da ich das große Glück habe, nicht nur tanzen sondern auch davon Leben zu können, ist es zu fast 100% mein Lebensinhalt. Tanzen ist für mich Sport und Kreativität in einem. Wenn die Körperbewegungen eins werden mit der Musik - großartig! Beim Tanzen fühle ich mich einfach vital und lebendig, ich schöpfe daraus Kraft!

Sie waren jahrelang Profisportlerin und haben immer noch eine Topfigur. Wie halten sie sich heute fit?

Edvardsson: Ich gebe Tanzunterricht und gehe ca. 3–4 Mal pro Woche ins Fitnessstudio. Außerdem jogge ich, aber nur, wenn es nicht zu kalt ist.

Tänzer sind immer sehr schlank und wahnsinnig durchtrainiert. Achten Sie streng auf ihre Ernährung oder halten Sie Diät?

Tänzerin Isabel EdvardssonEdvardsson: Ich halte definitiv keine Diät, da ich sonst nicht genug Energie für meinen Beruf haben. Ich versuche mich ausgewogen zu ernähren und achte darauf nicht allzu viel Fett und Zucker zu essen. Zudem achte ich auf meinen glykämischen Index. Essen ist für mich aber auch Genuss und Lebensqualität, deshalb finde ich es nicht so tragisch, wenn man auch mal spät abends eine große Mahlzeit isst, mit Sport gleicht man es wieder aus. Bei mir ist es so: Viel gutes Essen – viel Sport und Bewegung. Zu meiner aktiven Tanzsportzeit konnte ich etwas mehr essen als jetzt, aber das ist meist so bei Ex-Profisportlern.

Bei was können Sie nicht widerstehen?

Edvardsson: Bei schwedischer Schokoladen-Torte.

Welches Gericht gelingt Ihnen immer?

Edvardsson: Gegrillter Lachs mit Pasta.

Was essen Sie an einem ganz normalen Tag?

Edvardsson: Zum Frühstück: Rührei, Schwarzbrot mit Frischkäse und Putenbrust. Mittags: Pastasalat oder Puten/Thunfisch-Salat, Brot, Obst etc. Abends: Gegrillten Fisch mit Gemüse (manchmal auch bspw. Pasta oder Kartoffeln dazu). Als Snacks zwischendurch: Obst, Nüsse, Joghurt, manchmal Schokolade.

Wenn Sie sich entscheiden müssten, Restaurant oder heimischer Herd?

Edvardsson: Restaurant.

Burger oder Hot Dog?

Edvardsson: Ich esse weniger und weniger Fleisch, also eher keins davon.

Schokolade oder Gummitiere?

Edvardsson: Schokolade.

Sie waren mit wunderschönen Fotos im Playboy zu sehen. Fühlen Sie sich wohl in Ihrem Körper?

Edvardsson: Ja, ich fühle mich wohl in meinen Körper. Durch das Tanzen habe ich ein gutes Körperbewusstsein. Ich fühle meinen Körper eben sehr gut.

Was raten Sie Frauen, die sich unwohl in ihrem Körper fühlen?

Tänzerin Isabel EdvardssonEdvardsson: Da muss man zuerst analysieren, weshalb man sich unwohl fühlt. Durch Unsicherheit, Gewichtsprobleme, Essgewohnheiten oder einfach fehlendes Selbstbewusstsein? Durch Tanz lernt man seinen Körper besser kennen, und kann gezielt die Körperhaltung verbessern um sich selbstbewusster zu fühlen! Durch Spaß an Bewegung und Körperspannung fühlt man sich definitiv besser! Falls man z.B. übergewichtig ist, empfehle ich Itrim, ein schwedisches Konzept, die mit Ernährung, Bewegung und Motivation eine ganzheitliche Betreuung anbieten. Itrim ist der schwedische Marktführer für nachhaltige Gewichtsreduktion. Im Oktober durfte ich bei der Eröffnung des ersten deutschen Centers dabei sein.

Sie waren bei „Let's Dance“ dabei und im australischen Dschungel. Dort ist für Eitelkeit wenig Platz. Haben Sie normalerweise bestimmte Beauty-Rituale?

Tänzerin Isabel EdvardssonEdvardsson: Hmmm, ich denke keine besonderen. Naja, abends abschminken und eine Nachtcreme auftragen – das mache ich immer! Ich benutze jeden Tag Bodylotion und trinke literweise Wasser. Gepflegte Nägel müssen auch sein. Ansonsten ist das beste Beauty-Ritual einfach viel zu lachen und positiv zu sein!

Interview: Christin Ilgner

Ähnliche Artikel
Auf dem Weg zum Gleichgewicht von Körper und Geist spielt beim Yoga die Ernährung eine wichtige Rolle. Mit diesen 10 Tipps machen Sie es wie die Yogis.
Bestimmte Mineralstoffe kann unser Körper nicht selbst erzeugen. Dabei sind sie für den Organismus lebensnotwendig.
Biotin ist wichtig für Haut und Nägel. Bei einer ausgewogenen Ernährung sorgt es außerdem für gesundes Haar.
Schreiben Sie einen Kommentar