So überwinden Sie die Wintermüdigkeit | EAT SMARTER
10
3
Drucken
3
So überwinden Sie die WintermüdigkeitDurchschnittliche Bewertung: 3.11510

Keine Lust auf Nichts?

So überwinden Sie die Wintermüdigkeit

Tipps gegen Wintermüdigkeit Tipps gegen Wintermüdigkeit

Müde, lustlos, ohne Antrieb: Während der dunklen Jahreszeit fehlt vielen Menschen die Energie, mit der sie im Sommer noch begeistern konnten. Sie leiden an einer Wintermüdigkeit. Grund hierfür kann fehlendes Licht sein. EAT SMARTER nennt fünf Tipps, mit denen Sie die Wintermüdigkeit überwinden können.

Tanken Sie Licht gegen Wintermüdigkeit

Es ist das fehlende Licht, das viele Menschen im Winter antriebslos macht und unter der Wintermüdigkeit leiden lässt. Der Lichtreiz wird über die Augen aufgenommen, auf diese Weise regt er die Produktion des Botenstoffs Serotonin an. Dieser hebt die Stimmung an. Gelangt nun aber weniger Licht ins Auge, wird die Produktion von Serotonin heruntergefahren. Im Körper steckt nun mehr vom Hormon Melatonin. Dieses sorgt dafür, dass wir müde werden. Zuviel Melatonin kann aber dazu führen, dass wir auch am Tag müde und schläfrig sind. Gehen Sie daher jeden Tag für eine Viertelstunde ins Freie, am besten zur Mittagszeit. Der Gang im Hellen bringt das Verhältnis von Melatonin und Serotonin in ein besseres Gleichgewicht und wirkt wahre Wunder gegen Wintermüdigkeit.

Die richtigen Lebensmittel gegen Wintermüdigkeit

Nehmen Sie in der Zeit der Wintermüdigkeit vor allem Lebensmittel zu sich, die reich an Magnesium sind. Der Mineralstoff beugt Stress und depressiven Stimmungen vor, regt gleichzeitig das Nervensystem an. Gute Magnesiumlieferanten gegen Wintermüdigkeit sind zum Beispiel Milch- oder Vollkornprodukte, Bananen, Geflügel, Beerenobst oder Nüsse. EAT SMARTER nennt Ihnen weitere Lebensmittel für starke Nerven. Ausdauertraining gegen die Wintermüdigkeit Laufen gegen den Stress: Gerade im Winter ist Ausdauertraining ein effektives Mittel gegen trübe Stimmungen und Wintermüdigkeit. Versuchen Sie neben dem täglichen Spaziergang zwei bis dreimal in der Woche Joggen zu gehen. Alternativ können Sie es auch mit Radfahren oder Nordic Walking versuchen. EAT SMARTER verrät Ihnen, wie Sie sicher und gesund durch die dunkle Jahreszeit laufen.

Farbe vertreibt die Wintermüdigkeit

Bunte Kleidung, leuchtende Blumen, farbenfrohe Raumdekorationen: Auch diese vermeintlich unscheinbaren Farbspiele können sich positiv auf die Stimmung auswirken und gegen Wintermüdigkeit helfen. Probieren Sie es aus, bringen Sie ein bisschen mehr Farbe ins Wintergrau.

Geselligkeit hilft bei Wintermüdigkeit

Trübe Gedanken und Wintermüdigkeit lassen sich am besten mit Freunden vertreiben. Gehen Sie in den dunklen Tagen regelmäßig unter Leute, treffen Sie Freunde oder besuchen Sie Sportkurse. Nehmen Sie sich die Zeit dafür und genießen Sie den Aufenthalt unter Menschen. Wer sich dagegen grübelnd unter der Bettdecke verkriecht, riskiert eher negative Stimmungen. Lassen sich die trüben Gedanken und die Wintermüdigkeit auch durch diese Tipps nicht vertreiben, sollten Sie möglicherweise einen Facharzt aufsuchen. Dieser kann eine leichte Winter-Verstimmung von einer echten Depression unterscheiden und Ihnen im Notfall weiterhelfen.

Ähnliche Artikel
Hautpflege im Winter
Hautpflege im Winter ist eine echte Herausforderung. Erfahren Sie nützliche Tipps, wie Sie Ihre Haut wirksam schützen.
Experte erklärt den Winter Blues
Wenn in der Winterzeit das Licht fehlt, fühlen sich viele Menschen häufig schlapp und antriebslos. Auf EAT SMARTER erklärt Bio-Psychologe Prof. Peter Walschburger, wie das Licht unsere Stimmung beeinflusst und wie sich die trüben Gedanken vertreiben lassen.
Was tun bei Frühjahrsmüdigkeit
Der Frühling ist da. Trotzdem fühlen sich viele Menschen müde und abgeschlagen. Doch was tun bei Frühjahrsmüdigkeit? EAT SMARTER klärt auf.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Man sollte auch mal die Schilddrüse überprüfen lassen. Mein Wert:276 Das macht sehr sehr schlapp. Nun bekomme ich Tabletten und in 1 Monat sei alles wieder gut :o)
 
8 Uhr und immer noch dunkel - müüüde! ;(
 
Danke für diese tollen Tipps. Eine tolle Sache ist auch der Tageslichtwecker. Dieser weckt mit einem angenehmen Licht, das stetig heller wird sowie mit 2 versch. Sounds oder Radio. Es ist ein absolut anderes Aufwachen. Gruß Ralph