Welcher Wochenmarkt Deutschlands ist der schönste? | EAT SMARTER
4
22
Drucken
22
Welcher Wochenmarkt Deutschlands ist der schönste?Durchschnittliche Bewertung: 4.8154

Einkaufs-Tipps

Welcher Wochenmarkt Deutschlands ist der schönste?

Welcher Wochenmarkt ist der beste? Welcher Wochenmarkt ist der beste?

Frisches Obst und Gemüse aus der Region – das gibt es nicht beim Discounter und nur selten im Supermarkt. Wer Kartoffeln vom Bauern nebenan möchte, findet diese oft nur auf dem lokalen Wochenmarkt. Doch Wochenmärkte überzeugen nicht nur durch ihr Angebot, sondern auch durch ihre ganz besondere Atmosphäre. Von Hamburg bis München: Wo gibt es den schönsten Wochenmarkt Deutschlands? EAT SMARTER stellt sechs Märkte vor. Ist Ihr Favorit dabei?

Der berühmteste Wochenmarkt Münchens: der Viktualienmarkt

Wochenmarkt MünchenWohl kein Wochenmarkt ist so bekannt wie der Münchener Viktualienmarkt. Schon seit mehr als 200 Jahren kaufen die Münchner hier Obst und Gemüse ein. Heute bieten etwa 140 Stände auf 22.000 qm zahlreiche „Viktualien“ (lat. für „Lebensmittel“) an. Das Angebot beschränkt sich jedoch nicht nur auf Nahrungsmittel, es gibt dort z. B. auch Wein und Blumen. Der Viktualienmarkt hat täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) „im Rahmen der gesetzlichen Öffnungszeiten“ – meist von 9 bis 18 Uhr – geöffnet.

Tipp: Ohne geht es in München einfach nicht: Auch der Viktualienmarkt hat seinen eigenen Biergarten (Öffnungszeiten: Mai bis Oktober, Montag bis Samstag 9 bis 22 Uhr). Umgeben von den Ständen, schmeckt das Bier gleich viel besser.

Der Isemarkt: Hamburgs beliebtester Wochenmarkt

Wochenmarkt HamburgUnter einer U-Bahn-Trasse, direkt an der Isestraße, liegt der wohl schönste Wochenmarkt Hamburgs – der Isemarkt. Zwischen den beiden Haltestellen „Hoheluftbrücke“ und „Eppendorfer Baum“ reihen sich circa 200 Händler aneinander – auf fast einem Kilometer Länge. Dort werden nicht nur frische Lebensmittel, Feinkost, Gewürze, Kräuter und Blumen verkauft, sondern auch Bücher, Textilien, Schmuck  und Werkzeuge. Der Isemarkt ist bei Einheimischen (auch den ortsansässigen Prominenten) und Touristen gleichermaßen beliebt. Er findet dienstags und freitags von 8.30 bis 14 Uhr statt.

Tipp: Dank der Überdachung durch die U-Bahn-Strecke bleibt man auch bei Regen trocken. Und der fällt in Hamburg nicht gerade selten. Der Isemarkt ist somit der perfekte Schlechtwetter-Wochenmarkt.

Freiburgs bester Wochenmarkt: der Münstermarkt

Wochenmarkt FreiburgDirekt vor dem Freiburger Münster (mit seinem 116 Meter hohen Turm gehörte die Kathedrale im Mittelalter zu den höchsten Gebäuden der Welt), dem berühmten Wahrzeichen der Stadt, findet montags bis samstags von 7.30 bis 13.30 Uhr der Münstermarkt statt. Auf der Nordseite des Marktes verkaufen Bauern an 96 Ständen ihr Obst und Gemüse – oft in Bio-Qualität. Auf der südlichen Seite bieten die 65 Händler Feinkost und Keramik- sowie Holzarbeiten an. Samstags ist die Auswahl am größten: Denn am Wochenende stehen 180 Stände auf dem Marktplatz, unter der Woche sind es „nur“ um die 100.

Tipp: Machen Sie es den Einheimischen nach und gönnen Sie sich eine „Lange Rote“ – Freiburgs legendäre Bratwurst. Ob mit Zwiebeln oder ohne, das ist Ihnen überlassen. Für die Einheimischen heißt es jedoch immer: „Eine Lange Rote mit!“

Der Wochenmarkt am Moltkeplatz in Hannover

Wochenmarkt HannoverSchon seit 1919 gibt es den Wochenmarkt auf dem Moltkeplatz in Hannover (Stadtteil List). Seine Spezialität sind Biowaren: Von Obst und Gemüse über Backwaren bis zu Feinkost bekommen die Besucher an den 56 Ständen fast jedes Lebensmittel in Bio-Qualität. Sonnenbrillen oder Billig-Schmuck sucht man hier vergebens. Der Moltkeplatz-Wochenmarkt findet immer mittwochs von 8 bis 13 Uhr statt.

Tipp: Besonders Slow-Food-Fans werden auf diesem Wochenmarkt fündig. Denn viele regionale Erzeuger verkaufen ihre Ware dort selber. Slow Food Deutschland weiß das zu schätzen und empfiehlt den Hannoveraner Wochenmarkt auf ihrer Website.

Der Mainzer Wochenmarkt

Wochenmarkt MainzBereits seit dem 8. Jahrhundert gibt es den Mainzer Wochenmarkt. Vor beeindruckender Kulisse, dem mehr als 1000 Jahre alten Mainzer Dom, bieten auf dem Marktplatz, dem Höfchen und dem Liebfrauenplatz mehr als 85 Händler und Erzeuger ihre Waren an. Im Sommer kommen noch etwa 20 bis 30 Tagesstände hinzu, die überwiegend Saisonprodukte wie zum Beispiel Spargel, Erdbeeren oder Pilze verkaufen. Der Mainzer Wochenmarkt findet dienstags, freitags und samstags von 7 bis 14 Uhr statt. Sie wohnen zu weit entfernt, um den Markt zu besuchen? Kein Problem, mit dieser Webcam können Sie das Markttreiben live beobachten.

Tipp: Vom 16. März bis 16. November gibt es das „Marktfrühstück“: Während die Metzgerstände die Hungrigen mit Brötchen und Wurst versorgen, schenken Mainzer Winzer Wein aus.

Der Wochenmarkt am Dom in Münster

Wochenmarkt MünsterDer Markt am Dom ist der größte und vor allem schönste Wochenmarkt in Münster. An rund 150 Ständen gibt es nicht nur Obst, Gemüse oder Blumen zu kaufen, sondern auch Lakritz, Korbwaren und Wollsocken. Geöffnet ist er mittwochs und samstags von 7.00 bis 14.30 Uhr. Übrigens, der Markt am Dom hat sogar sein eigenes Magazin, welches Sie hier online durchblättern können.

Tipp: Jeden ersten Samstag im Monat gibt es eine kulinarische Martkführung (Anmeldung unter 0251-1432516) – inklusive kostenloser Kostproben an vielen Ständen. Außerdem erzählen die Händler und Erzeuger jede Menge Wissenswertes über die Herkunft und Herstellung ihrer Produkte.

Sie kennen auch einen schönen Wochenmarkt? Schreiben Sie Ihre Empfehlung in das Kommentar-Feld. Wir sind gespannt!

(bor)

Ähnliche Artikel
Renaissance der Märkte
Sie kaufen Obst und Gemüse im Supermarkt ein? Schluss damit!
Lieblingsplätzchen
Wir stellen Ihnen die 10 beliebtesten Sorten vor.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Hallo, to whom it may concern - sehen Sie sich mal den Stuttgarter Wochenmarkt am Rathaus/Schillerplatz an - oder den Kollwitz-Markt in Berlin
 
Einen der schönsten, kleinen und feinen Wochenmärkte mit niveauvollem Frischeangebot finden Sie in Melle am historischen Rathaus, Ldkrs. Osnabrück, mittwochs und samstags vormittags.
 
Wochenmarkt in Offenbach am Main und Wochenmarkt in Mannheim
 
mir gefallen auch die kleinen Wochenmärkte sehr gut wie Celle und Wolfenbüttel!
 
Hi, in eurer Liste fehlt eindeutig der Berliner BiOriental Markt in "Kreuzkölln"! Es ist einer der aufregendsten und authentischsten Märkte Berlins, fast wie im Urlaub. Die Händler bieten orientalisch, afrikanische, portugiesische und arabische Spezialitäten und noch vieles mehr an => unbedingt hingehen.

Seiten