Avocado-Maske und Ananas-Kur: Schönmacher aus der Küche | EAT SMARTER
11
0
Drucken
0
Sophia Thiel
Echte Schönmacher aus der KücheDurchschnittliche Bewertung: 4.21511

Ganz schnell selbstgemacht

Echte Schönmacher aus der Küche

Eigelb im Haar und Avocado im Gesicht: wirksame Beauty-Produkte müssen nicht teuer sein. Denn viele Schönheits-Probleme lassen sich mit Lebensmitteln lösen, die man in jedem Supermarkt kaufen kann. EAT SMARTER hat den Test gemacht und die sechs besten Schönmacher aus der Küche für Sie zusammengestellt.

Eigelb für glänzendes Haar

Fönluft, Sonne, Glätteisen, Tönungen – unser Haar muss manchmal ganz schön viel aushalten. Und sieht auf Dauer schnell trocken und struppig aus. Das Gelbe vom Ei ist das nicht. Doch genau das macht unsere Haare wieder fit! So geht's: Ein Eigelb mit einem Esslöffel Olivenöl vermengen, ins Deckhaar einmassieren und fünf bis zehn Minuten einwirken lassen. Gründlich ausspülen und wie gewohnt weiter frisieren.
 

Grüner Tee gegen Sonnenbrand

Im Sommer ist eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor Pflicht. Zusätzlich sollten alle Sonnenbeter sich mit einer Sonnencreme vor den schädlichen UV-Strahlen schützen. Doch trotz aller Vorsicht verbrennt man sich schnell. Bei leichtem Sonnenbrand kommt die SOS-Hilfe aus der Tasse: Grüner Tee lindert durch seine Gerbstoffe und Polyphenole schnell die Beschwerden. So geht's: Unfermentierten grünen Tee aufkochen und kalt werden lassen. Ein Baumwolltuch damit tränken und 20 Minuten auf die betroffenen Hautstellen auflegen. Wichtig: Sollte der Sonnenbrand so stark sein, dass sich Bläschen bilden unbedingt einen Arzt aufsuchen.
 

Avocado als Feuchtigkeits-Booster

Wer unter trockener Haut leidet, sollte sie häufiger mit Avocado pflegen. Denn die gesunden Früchte stecken voller wertvoller Fettsäuren und Vitamine. So geht's: Das Fruchtfleisch einer Avocado herauslösen und mit einem Teelöffel Honig pürieren, eventuell einen Schuss Sahne hinzugeben. Mit einem Pinsel auf das gereinigte Gesicht auftragen, 20 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmen Wasser abspülen.
 

Ananas für schöne Hände

Krisengebiet Nagelhaut: Kaum etwas enstellt schöne Hände mehr als eine eingewachsene oder ungepflegte Nagelhaut. Den besten Weichmacher gibt es direkt vom Obststand: Ananas. So geht's: Circa zwei Esslöffel Ananassaft mit einem Eigelb verrühren und sanft in die Nagelhaut einmassieren. Kurz einwirken lassen und die Nagelhaut dann mit einem weichen Holzstäbchen zurückschieben.
 

Meersalz für einen strahlenden Teint

Meersalz pflegt die Haut mit besonders vielen Mineralien. Als Peeling löst es abgestorbene Hautschüppchen, verfeinert das Hautbild und lässt den Teint erstrahlen. Tipp: Nicht nur im Gesicht sondern als Ganzkörper-Peeling anwenden. So geht's: Für den Körper grobes, für das Gesicht etwas feineres Meersalz mit etwas Olivenöl und einem Spritzer Zitronensaft verrühren. Einmassieren und gründlich mit lauwarmen Wasser abspülen.
 

Olivenöl für weiche Haut

Gute Pflanzenöle machen trockene Haut streichelzart: Eine Massage mit Oliven- oder auch Avocadoöl spendet reichlich Feuchtigkeit und macht selbst trockene Haut wunderbar geschmeidig. So geht's: Nach dem Duschen das Öl auf die noch leicht feuchte Haut auftragen und gründlich einmassieren.
 
Tipp: Viele Lebensmittel machen auch von Innen schön. Wir haben die zehn besten Lebensmittel für eine schöne Haut für Sie zusammengestellt. (ben)
 

Ähnliche Artikel
Beauty-Tipps EAT SMARTER TEAM
Jeder hat sie: Kleine Tipps und Tricks, um wacher, fitter und besser auszusehen. Wir, EAT SMARTER-Team, verraten jetzt unsere eigenen kleinen Schönheitstipps.
Die schönsten Orte, um zu entspannen und sich zu erholen: EAT SMARTER stellt vier der besten Wellnesshotels in Deutschland und Österreich vor.
Rapsöl
Immer mehr Verbraucher(innen) setzen bei der Körperpflege auf natürliche Wirkstoffe und damit auf Pflanzenöle in der Kosmetik.
Schreiben Sie einen Kommentar