Wellness-Tipps: kleine Tricks mit großer Wirkung | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Sophia Thiel
Wellness-Tipps: kleine Tricks mit großer WirkungDurchschnittliche Bewertung: 1153

Bärlauch gegen Cellulite, Obst für fitte Zellen

Wellness-Tipps: kleine Tricks mit großer Wirkung

Wellness-Tipps: Tee entspannt Wellness-Tipps: Tee entspannt

Sich wohl fühlen, gesund, schön und fit sein - etwas für das eigene Wohlbefinden zu tun ist gar nicht so schwer, wie man glaubt. Denn schon kleine Wellness-Tipps können zu mehr Power und Energie führen. EAT SMARTER verrät, wie Sie mit Mini-Änderungen Ihrer Alltagsgewohnheiten eine Menge Positives erreichen können.

Wellness-Tipps: Zellschutz mit kleinen Früchtchen

Wer das Meiste aus den gesunden Inhaltsstoffen von Obst herausholen möchte, für den gilt die Devise: je kleiner, je lieber. Denn kleine Äpfel oder Birnen sowie Beeren haben einen vergleichsweise höheren Schalenanteil als große. Und genau da – in und unter der Schale – stecken die meisten Fitmacher!

Wellness-Tipps: Power fürs Herz mit Tee

Die tägliche Teestunde ist eine richtig gute Idee, und das nicht nur, weil sie zur Entspannung beiträgt. Forscher haben herausgefunden: Schwarzer und grüner Tee sind perfekt, um unsere Gefäße vor Verkalkung und damit das Herz und den Kreislauf zu schützen. Allerdings gilt das nur, wenn Sie das Getränk ohne Milch genießen.

Wellness-Tipps: Festes Gewebe mit Grünzeug

Natürlich ist Sport optimal, aber es kann nicht schaden, den Effekt durch gezielte Ernährung noch zu erhöhen. Kräuter und Gemüse, die auf natürliche Art entwässernd wirken, unterstützen das Bindegewebe und helfen, es zu festigen. Besonders günstig: Brennnesseln, Bärlauch, Estragon, Kapuzinerkresse, Artischocken, Fenchel und Spargel.

Wellness-Tipps: Schlanker mit Fettsparmaßnahmen

Sie müssen weder hungern noch ein Mammut-Sport-Programm absolvieren, wenn Sie ganz nebenbei ein paar Pfunde loswerden möchten. Sparen Sie mit diesen Wellness-Tipps doch einfach an überflüssigem Fett:

  • Suppen und Saucen öfter mit püriertem Gemüse oder mit Kartoffelpüree-Pulver binden statt mit Sahne.
  • Eier und Zwiebeln kann man auch ohne Fett „braten“: Einfach zwei Esslöffel Wasser statt Fett in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
  • Bei Salatsaucen die Hälfte des Öls durch Gemüsebrühe oder wie im EAT SMARTER Grundrezept für leichte Vinaigrette mit Orangensaft ersetzen. Wellness-Tipps: Gesund mit bunter Vielfalt

Treiben Sie es bei Obst und Gemüse so bunt wie möglich. Ob leuchtend rot, orange, grün oder gelb: Intensive Farben bedeuten einen besonders hohen Gehalt an Flavonoiden. Diese natürlichen Farbstoffe schützen nicht nur die Pflanzen vor umweltbedingten Schäden, sondern beeinflussen auch eine Reihe von Prozessen des menschlichen Körpers – wie zum Beispiel den Cholesterinstoffwechsel und den Blutzuckerspiegel – positiv. Die sekundären Pflanzenstoffe hemmen außerdem nachweislich Entzündungsprozesse, stärken das Immunsystem und sollen sogar das Krebsrisiko senken.

Wellness-Tipps: Mehr Fettabbau mit Pausen beim Sport

Wer rastet, der rostet? Nicht beim Sport! Da sind Pausen nicht nur erlaubt, sondern sogar ausgesprochen förderlich. Japanische Wissenschaftler fanden in einer Studie heraus: Bei Sportlern, die ihr Training regelmäßig unterbrechen, lässt sich ein stärkerer Fettabbau nachweisen als bei denjenigen, die ohne Pause trainieren.

Ähnliche Artikel
Nehmen Sie sich Zeit, um ein wenig zu relaxen: EAT SMARTER verrät, wie das geht und stellt neun Entspannungstechniken vor.
Aromen fürs Wohlbefinden
Manchmal fühlen wir uns müde, verspannt und gestresst. Aromen können helfen. Wir stellen Ihnen die Aromen fürs Wohlbefinden vor.
Beauty-Tipps EAT SMARTER TEAM
Jeder hat sie: Kleine Tipps und Tricks, um wacher, fitter und besser auszusehen. Wir, EAT SMARTER-Team, verraten jetzt unsere eigenen kleinen Schönheitstipps.
Schreiben Sie einen Kommentar