Mirko Reeh - ein Spitzenkoch engagiert sich | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
Mirko ReehDurchschnittliche Bewertung: 2.8155

Mirko Reeh

Mirko Reeh kocht im TV und in seinen Kochschulen. Foto: two4food Mirko Reeh kocht im TV und in seinen Kochschulen. Foto: two4food

Er betreibt drei Kochschulen in Europa, kocht in zahlreichen Fernsehsendungen und setzt sich ehrenamtlich ein - Mirko Reeh kocht nicht nur mit Leidenschaft, er steht auch gerne im Rampenlicht. Ins Guinnessbuch der Rekorde wird er für die längste Nudelbahn der Welt aufgenommen und seit 2012 gehört dem multimedialen Spitzenkoch sogar ein eigener Weinberg.

Erst Wirtschaftsstudium, dann Küche

Abgeguckt hat sich Mirko Reeh das Kochen schon früh bei seiner Oma. Der 1976 in Bad Hersfeld geborene Küchenmeister schaut ihr gerne bei der Essenzubereitung zu und vergisst seine Leidenschaft auch dann nicht, als er sein Wirtschaftsstudium macht. Mit einem Studienabschluss in der Tasche wendet er sich anschließend wieder voll und ganz dem Küchenhandwerk, das er zwischen 1992 und 1995 im Romantikhotel "Zum Stern" in Bad Hersfeld erlernt hat. Im Jahr 2005 wird der smarte Koch-Animateur vom Fernsehen entdeckt. Er bekommt zahlreiche eigene Sendungen wie beispielsweise "Mirko Reehs Kochmobil" auf RTL und "Hessen à la Carte" im Hessischen Rundfunk. Mirko Reeh beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Fernsehen, sondern unterhält auch Radio-Zuhörer mit seinen Rezept-Tipps, auf Sendern wie HR3 oder Harmony FM.

Mehr Engagement statt Restaurant

2006 übernimmt Mirko Reeh die Führung eines Restaurants in Königsstein im Taunus. 2008 eröffnet er seinen eigenen Laden in Frankfurt-Bornheim, der ein Jahr später im Frankfurter Westend mit einem anderen Restaurant fusioniert. Die Position als Küchenchef liegt dem TV-Koch nicht: "Man(n) kann sich nicht in Stücke reißen", ist seine nüchterne Bilanz. Er widmet sich seitdem stattdessen intensiv seinen Kochschulen in Frankfurt und an anderen Standorten auf Ibiza und Mallorca. Außerdem setzt er sich in zahlreichen Vereinen ehrenamtlich ein. So ist er seit 2004 Schirmherr der "Tour de Hoffnung" für krebskranke Kinder und leitet die Kinder in Bezug auf richtige und gesunde Ernährung an. Außerdem ist er ein aktives Mitglied der Vereinigung "Spitzenköche für Afrika". Außerdem bietet Mirko Reeh Kochworkshops für Unternehmen und Catering für Events an.

Starkoch Mirko Reeh im Guinness Buch der Rekorde

Einen Namen machen konnte sich Mirko Reeh auch mit seinen verrückten Weltrekorden. Im Guinnessbuch der Rekorde hat er sich nicht nur mit der längsten Nudel der Welt mit rund 47 Metern verewigen können, sondern auch mit dem längsten Bratapfelschmandkuchen im Jahr 2005 und dem größten Zimtstern im Jahr 2006. Privat setzt sich Mirko Reeh für viele Projekte ein, auch für ein gesünderes Essen. So ist der Starkoch Botschafter des DSNV - dem deutschen Netzwerk Schulverpflegung e. V. - weil er findet, dass "Kinder mit gesunder Ernährung einen guten Start ins Leben haben!".

Steckbrief: Mirko Reeh

Geboren am:  5. Dezember 1976 in Bad Hersfeld
Familienstand: Single
Sterne: keine Sterne
Restaurants: keine
Bücher:
  • "Lecker Vegetarisch" (2012),
  • "Die Soße machts!: 126 Soßen und Dressings" (2011),
  • "Alles Nudel, oder was?!"
TV-Shows:
  •  "Mirko Reehs Kochmobil" (2005 - 2006),
  • "Hessen à la Carte" (2005 - 2007),
  • "Koch was draus" (2008 bis 2009).
Homepage

mirko-reeh.com
 

Ähnliche Artikel
Der Spitzenkoch Martin Baudrexel machte seine ersten Küchen-Erfahrungen am kanadischen Herd. Heute begeistert er das Fernsehpublikum mit seiner frischen Küche.
Bekannt ist Andreas Schweiger aus der Koch-Soap "Die Küchenprofis" - In München leitet der smarte Spitzenkoch das kleinste Sternerestaurant.
Diese Kräuter und Gewürze sollten in keiner Küche fehlen.
Schreiben Sie einen Kommentar