Keine Langeweile in der Küche mit Stefan Marquard | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Stefan MarquardDurchschnittliche Bewertung: 4.7153

Stefan Marquard

Sternekoch Stefan Marquard bringt den Punkrock in die Küche Sternekoch Stefan Marquard bringt den Punkrock in die Küche

Stefan Marquard ist ein Sternekoch, der es ganz und gar nicht konventionell, sondern viel lieber wild mag. Er ist der Punk unter Deutschlands besten Küchenchefs und zauberte einst in seinem eigenen Sternerestaurant "3 Stuben" schräge Gerichte wie "Steinbutt mit Bananenblutwurst" auf den Teller.

Ein Metzger reist durch Italien

Angefangen hat Stefan Marquards Karriere mit einer Ausbildung zum Metzger im Jahr 1979. Es brennt ihm jedoch unter den Fingernägeln Koch zu werden und so beginnt er letztendlich 1981 mit seiner Lehre im Hotel "Rebstock" in Würzburg. Weiter geht es für den jungen Koch nach Oestrich-Winkel ins "Graue Haus" und 1985 zum Gasthof Rottner in Nürnberg. Danach begibt er sich auf eine kulinarische Reise durch Italien, auf der er Einblicke in die 12 besten Küchen des Landes erhält. Nach dieser einjährigen Lehrreise wird Stefan Marquard von dem Mann eingestellt, der ihm zuvor zu der Italien-Reise geraten hatte. In der „Taverna la Vigna“, dem dritten Restaurant der Schweizer Stuben von Adalbert Schmitt, wird der Koch 1989 Küchenmeister und kurze Zeit später mit dem Titel "beste italienische Küche Deutschlands" gekürt.

Mit Punk-Musik zum ersten Michelin-Stern

1991 eröffnet Stefan Marquard mit den "3 Stuben" in Meersburg sein eigenes Restaurant. In der Küche läuft ausschließlich laute Punk-Musik und er stellt Jugendliche ein, die wegen ihres Aussehens oder ihrer Jugendsünden keine Anstellung bekommen. Das Chaos-Konzept geht auf und die Küche von Stefan Marquard wird 2000 mit einem Michelin-Stern und dem Titel "Innovation des Jahres" ausgezeichnet. Die ungewöhnliche Küche des Restaurants, das unter anderem Spezialitäten, wie "Birne in Balsamicoessig mit Vanillepolenta und Rosmarineis" auf der Karte hat, kommt an. Ab 2001 leitet er Münchens Restaurant „Lenbach“ und macht sich 2003 schließlich erneut selbstständig.

Catering und Fernsehauftritte

„Restaurantlos“, aber ganz und gar nicht arbeitslos, lebt Stefan Marquard heute in der Nähe von München. Zahlreiche Fernsehauftritte, Seminare, Schulungen und Konzept-Erstellungen im Gastro-Bereich bietet der Küchenchef ebenso an, wie außergewöhnliche Catering-Kreationen mit seinem "Stefan Marquard Eventcatering". Im Fernsehen ist er regelmäßiger Gast von Sendungen, wie "Die Kochprofis" oder "Die Kocharena" und er hat seit 2010 mit "Marquards Ess-Klasse“ auf DMAX seine eigene Serie, in der er sich mit seiner "Jolly Roger Cooking Gang" in kulinarische Events stürzt.

Zweifacher Vater gibt Kochtipps für Kinder

Dass der wilde Koch Stefan Marquard auch eine sanfte Seite hat, zeigt der zweifache Vater mit seinem Kinderkochbuch "Los, koch mit uns!", in dem er Eltern Tipps für gesunde Kindermahlzeiten gibt. „Kinder können und Kinder sollten auch in der Küche mithelfen“, schreibt Stefan Marquard darin aus eigener Erfahrung.

Steckbrief: Stefan Marquard

Geboren am: 20. Juni 1964 in Schweinfurt
Familienstand: verheiratet mit Christine
Kinder: zwei Söhne: Leon und Paul
Sterne: 1 Michelin-Stern (2000)
Restaurants: keines, nur Catering-Service 
Bücher:
  • "Das Kühlschrank-Buch" (2000),
  • "Los koch mit uns!" (2010),
  • "Blitzküche" (2011),
  • "Steak PUR" (2010).
TV-Shows:
  • „Marquards Ess-Klasse. Kochen für echte Kerle!" (2010 bis 2011),
  • "Die Kocharena" (seit 2008),
  • "Die Kochprofis" (2005 bis 2009).
Homepage:  www.stefanmarquard.de
Ähnliche Artikel
Mario Kotaska ist aus vielen Kochshows bekannt und wurde 2001 mit dem ersten Stern ausgezeichnet. Derzeit ist er mit seinem Imbisswagen "Bratwerk" auf Tour.
Egal ob mediterran oder orientalisch - Ali Güngörmüs zaubert aus jedem Gemüse ein leckeres Gericht. Dafür wurde der junge Koch mit einem Stern ausgezeichnet.
Kolja Kleeberg wollte eigentlich Schauspieler werden. Jetzt ist er Sternekoch und nutzt Kochsendungen als Theaterbühne, in denen er leckere Rezepte präsentiert.
Schreiben Sie einen Kommentar