Tim Mälzer kocht im Fernsehen und der Bullerei | EAT SMARTER
7
2
Drucken
2
Tim Mälzer Durchschnittliche Bewertung: 3157

Tim Mälzer

Tim Mälzer - Der prominenteste Fernsehkoch Deutschlands Tim Mälzer - Der prominenteste Fernsehkoch Deutschlands

Als Kind wollte Tim Mälzer Hoteldirektor werden. Doch dann wurde aus ihm der wohl prominenteste TV-Koch Deutschlands. Aber auch damit ist der Spitzenkoch voll und ganz zufrieden – wurde er doch bereits mit zahlreichen Preisen für seine Arbeit geehrt.

Ausbildung mit Auszeichnung

Im Jahr 1971 wird Tim Mälzer in dem "Dorf" Elmshorn geboren, wie der Spitzenkoch die Stadt nördlich von Hamburg selbst zeichnet. Nach dem Abitur und Zivildienst beginnt er eine Kochlehre im Hotel InterContinental in Hamburg. Diese Stadt wird ihn sein Leben lang begleiten. Bereits in seiner Ausbildungszeit in Hamburg fällt Tim Mälzers Talent ins Auge. 1994 wird er mit dem "Achenbachpreis" gekürt, ein Jahr später schließt er seine Ausbildung mit Auszeichnung ab. Danach zieht es den Jungkoch nach London, wo er erst im Hotel "Ritz" arbeitet und dann im "Neal Street Restaurant" die Küche mit Jamie Oliver teilt. Doch nach drei Jahren überkommt ihn das Heimweh und so verlässt er England, um wieder nach Hamburg zu gehen.

"Schmeckt nicht - gibt´s nicht": Tim Mälzer startet bei VOX durch

Zurück in Hamburg wird Tim Mälzer 1997 Küchenchef im "Café Fees" und eröffnet schließlich 2002 mit dem "Weißen Haus" sein eigenes Restaurant in der Hansestadt. Dort bleibt er bis 2007 und sagt rückblickend: "Das ist das Beste, was ich je gemacht habe." 2003 startet der smarte Koch auch im Fernsehen durch. Mit der VOX-Serie "Schmeckt nicht - Gibt´s nicht" wird er deutschlandweit bekannt. Die Show lehnt sich an das Konzept von Jamie Olivers "The Naked Chef" an und zeigt den Fernsehzuschauern, wie sie schnell ein leckeres Gericht zubereiten können. In dieser Sendung arbeitet auch Nina Heik. Sie spielt seine Assistentin spielt, ist außerdem die Aufnahmeleiterin und wird später die Frau an die Tim Mälzers Seite. 2006 wird Tim Mälzer für "Schmeckt nicht - Gibt´s nicht" mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

Im Licht der Öffentlichkeit

Nicht nur mit seinen zahlreichen Auftritten in Fernsehsendungen, wie "Kerners Köche", "Der Kocharena" und "Born to Cook", stellt Tim Mälzer seine kreativen Ideen und Gerichte einem breiten Publikum vor, sondern auch in seinen vielen Kochbüchern. Der Internationalen Gastronomiegipfel Madridfusión zeichnet ihn 2008 zum populärsten deutschen Fernsehkoch aus und das Radio Regenbogen macht ihn zum "Medienmann des Jahres". Tim Mälzer bekommt von dem Medienrummel um ihn herum nicht genug und tourt außerdem mit zahlreichen Programmen durch Deutschlands Städte. Doch einmal wurde es ihm zuviel: 2006 erlitt er während der Dreharbeiten einen Nervenzusammenbruch, ging für sechs Wochen in eine Klinik. Seitdem tritt er zwar wieder auf, gönnt sich aber regelmäßig Auszeiten. Seit 2009 hat Tim Mälzer in der ARD mit “Tim Mälzer kocht!” seine eigene Show und eröffnet im selben Jahr sein Hamburger Restaurant "Bullerei", in dem er die Tradition seiner schnörkellosen Gerichte, die aus dem Fernsehen bekannt sind, weiter führt. Letztendlich erhält er im Jahr 2010 auch noch den Health Media Award für sein Projekt „Küchen für Deutschlands Schulen“. Hier engagiert er sich für die Integration des Kochens in Schulen. So möchte er dabei helfen, jungen Menschen zu zeigen, wie schnell und einfach gesunde Küche ist.

Steckbrief: Tim Mälzer

Geboren am:  22. Januar 1971 in Elmshorn
Familienstand: liiert mit Freundin Nina Heik
Sterne: keine Sterne
Restaurants: Bullerei, Lagerstr. 34b, 20357 Hamburg
Bücher:
  • "Greenbox" (2012),
  • "Born to Cook" (2004), "Kochbuch" (2007),
  • "Mälzer & Witzigmann: Zwei Köche - ein Buch" (2010).
TV-Shows:
  • "Schmeckt nicht - Gibt´s nicht" (2003 bis 2007),
  • „Born to Cook” (2007),
  • “Tim Mälzer kocht!” (2009).
Homepage:  www.tim-maelzer.info
Ähnliche Artikel
Es gibt kein ungesundes Essen
Tim Mälzer macht für die ARD den "großen Ernährungs-Check". Ungesunde Lebensmittel soll es pauschal so nicht geben. Das ist sein Ergebnis:
Tim Mälzer ist Botschafter des deutschen Brotes. Zeit mit dem Starkoch über das perfekte Brot, den idealen Belag und Kindheitserinnerungen zu plaudern.
Kolja Kleeberg wollte eigentlich Schauspieler werden. Jetzt ist er Sternekoch und nutzt Kochsendungen als Theaterbühne, in denen er leckere Rezepte präsentiert.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ich finde Tim Mälzer als einen der besten und sympatischten TV Köche.Seine lockere Art mach ihn zu einem Kumpeltyp.Allerdings möchte ich darauf hin weisen,daß Tim und Nina seit geraumer Zeit,kein Paar mehr sind.
 
Hallo ihr , Ich habe Herrn Mälzer zufällig in der "Bullerei" gesehen und mir ein Autogramm abgeholt. Ich mag seine Ausstrahlung und dass er sich so "normal" verhält. Ich hatte dann noch die Gelegenheit, einen seiner Mitarbeiter zu befragen, wie er denn so als Chef sei. Ganz locker und er würde mit jedem immer mal wieder sprechen. - Hört sich nach einem guten Chef an ... So etwas gefällt mir!