Asiatisch inspirierte Köstlichkeiten von Sternekoch Tim Raue | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Tim RaueDurchschnittliche Bewertung: 3153

Tim Raue

Lässt sich gerne über die Schulter schauen: Starkoch Tim Raue Lässt sich gerne über die Schulter schauen: Starkoch Tim Raue

Dass er sich als Jugendlicher in Berlin die Nächte um die Ohren schlug und eine schlimme Kindheit hinter sich hat, lässt sich Sternekoch Tim Raue heute nicht ansehen. Eigentlich träumte der mehrfach ausgezeichnete Küchenchef ursprünglich davon, Abitur zu machen und Design zu studieren. Doch da das Geld fehlte, probierte er sich mit 17 Jahren als Koch. Diese Entscheidung war ein Glückstreffer.

Asiatisch inspiriert und hochgelobt - Tim Raues Küche

Die leichte und moderne chinesische Küche, Gerichte mit thailändischer Aromatik und eine kreative, asiatisch inspirierte Zutatenmischung machen Tim Raues Kochkünste so beliebt. Der 1974 in Berlin geborene Sternekoch hat sich seine Inspiration in der Exotenküche Hongkongs geholt und seitdem daran festgehalten. Feinschmeckern gefällt es. Dafür wurde Tim Raue vielfach ausgezeichnet. Gelernt hat der Küchenchef sein Handwerk jedoch in der deutschen Küche. In Berlins Restaurant Quadriga im Hotel Brandenburger Hof sammelt er erste Erfahrungen. 1997 wird er im Restaurant Rosenbaum zum ersten Mal Küchenchef und übernimmt die Berliner Kaiserstuben. Die Zeitschrift "Der Feinschmecker" zeichnet Tim Raue dafür zum "Aufsteiger des Jahres" aus. Bereits zehn Jahre später kann er mit seinem ersten Michelin-Stern glänzen und wird zum "Koch des Jahres" vom Gault-Millau gewählt.

Bekanntes Gesicht aus vielen TV-Shows

Tim Raue hat nicht nur als Küchenchef im Restaurant 44 des Swissôtels in Berlin gearbeitet und dafür 18 Punkte im Gault-Millau erhalten, sondern er war auch als kulinarischer Direktor für die fünf Restaurant des Adlon-Hotels auf dem Pariser Platz in Berlin tätig, bevor er im September 2010 sein eigenes "Restaurant Tim Raue" in Kreuzberg eröffnete. Tim Raues Frau Anne-Marie ist als Geschäftsführerin für das gemeinsame Restaurant tätig. Bekannt wird der Meisterkoch aber auch durch seine sympathischen Auftritte im TV. Seit 2010 ist er in der Sat1-Sendung "Deutschlands Meisterkoch" in der Jury zu sehen. Eigene Kochbücher hat er bisher zwei verfasst. "Berlin&Hongkong - Das Kochbuch" erschien 2012, seine "Aromen(r)evolution" kam 2008 auf den Markt. Sein Buch "Ich weiß, was Hunger ist", erzählt von Raues Aufstieg aus der Straßengang zum Sternekoch.

Gesunde Philosophie

Tim Raue setzt sich für eine gesunde und leichte Küche ein. Er ist das Gesicht in Werbekampagnen von "Weight Watchers" und beteiligt sich an der Initiative "Gesundes Pausenbrot". Zwar hat der Meisterkoch Tim Raue mit Ehefrau Marie-Anne keine eigenen Kinder, dennoch weiß er, was gut für die Kleinen ist: “Das Pausenbrot ist für Kids die wichtigste Mahlzeit am Tag. Es gibt die Energie für den Tag. Körnerbrote mit Gemüse sind ideal, aber auch süße Brotbeläge sind in Maßen keineswegs ungesund. Auf die Mischung kommt es an!“

Steckbrief: Tim Raue

Geboren am: 31. März 1974 in Berlin
Familienstand: 31. März 1974 in Berlin
Sterne: 1 Michelin-Stern (2007)
Restaurants: "Restaurant Tim Raue", Rudi-Dutschke-Str. 26, 10969 Berlin
Bücher:
  • "Aromen(r)evolution" (2008),
  • "Berlin&Hongkong - Das Kochbuch" (2012),
  • "Ich weiß, was Hunger ist: Von der Straßengang in die Sterneküche" (2011)
TV-Shows: "Deutschlands Meisterkoch" (seit 2010)
Homepage tim-raue.com
Ähnliche Artikel
Frank Rosin schwang bereits in Kalifornien, Spanien und auf einem Luxusdampfer den Kochlöffel. Mittlerweile ist er Restaurant-Tester und Sternekoch.
Kolja Kleeberg wollte eigentlich Schauspieler werden. Jetzt ist er Sternekoch und nutzt Kochsendungen als Theaterbühne, in denen er leckere Rezepte präsentiert.
Klaus Erfort ist einer der besten Köche Deutschlands und konzentriert sich voll auf seine Küche. Deshalb leitet er weder Kochshows, noch schreibt er Bücher.
Schreiben Sie einen Kommentar